26.01.2011 | Presseinformationen:

Festveranstaltung: Zweite Amtszeit des Präsidenten der TU Braunschweig und Übergabe des Sitzes der NTH an die TU Clausthal

Anlässlich der zweiten Amtszeit des Präsidenten der Technischen Universität Braunschweig, Prof. Dr. Jürgen Hesselbach, und der Übergabe des Sitzes der Niedersächsischen Technischen Hochschule  (NTH) an die Technischen Universität Clausthal findet eine Festveranstaltung statt am

Freitag, 28. Januar 2011, 17.00 Uhr, Audimax, Pockelsstr. 15, 38106 Braunschweig.

Die zweite Amtszeit von Prof. Hesselbach hat am 1.1.2011 begonnen und endet am 31. Dezember 2018. Zuvor wurde er vom Hochschulrat und Senat der TU Braunschweig in seinem Amt bestätigt. Lebenslauf und Foto von Prof. Hesselbach können unter presse@tu-braunschweig.de angefordert werden.

Der Vorsitz der NTH wechselt alle zwei Jahre in alphabetischer Reihenfolge. Seit dem 1.1.2011 ist die TU Clausthal NTH-Sitz.

Programm

▪           16.50 Uhr: Pressefoto

▪           Begrüßung: Dr. Gunter Dunkel, Präsident des Braunschweigischen Hochschulbundes

▪           Grußwort: Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur

▪           Grußwort: Dr. Gert Hoffmann, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig

▪           Grußwort: Helmut Streiff, Stellv. Vorsitzender des Hochschulrates der TU Braunschweig

▪           Ansprache: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig

▪           Übergabe des NTH-Sitzes an die Technische Universität Clausthal und

▪           Schlusswort: Prof. Dr. Thomas Hanschke, Präsident der TU Clausthal

Musikalisches Rahmenprogramm: Das „NTH-Orchester“

Anschließend lädt der Braunschweigische Hochschulbund zum Empfang im Foyer des Audimax.

▪           Vor der Festveranstaltung findet das Symposium „NTH Perspektiven“ statt, zu dem Medienvertreter ebenfalls herzlich eingeladen sind.

Niedersächsische Technische Hochschule zieht  Bilanz: International besetztes Symposium „NTH Perspektiven“ beleuchtet zwei Jahre bestehende Universitätsallianz

 

Am Freitag, 28. Januar, zieht die Niedersächsische Technische Hochschule (NTH) eine erste Bilanz. Anlass ist ihr zweijähriges Bestehen und der Umzug der Geschäftsstelle von Braunschweig nach Clausthal am 1. Januar 2011. Die NTH ist eine Allianz der Technischen Universität Braunschweig, der Technischen Universität Clausthal und der Leibniz Universität Hannover. Der Sitz der NTH ist für jeweils zwei Jahre am Sitz einer der Mitgliedsuniversitäten in alphabetischer Reihenfolge. Nachdem der Präsident der TU Braunschweig, Prof. Jürgen Hesselbach, zwei Jahre lang den Vorsitz des NTH-Präsidiums innehatte, ist nun sein Amtskollege von der TU Clausthal, Prof. Thomas Hanschke, an der Reihe. Dieser Wechsel ist Anlass für ein hochschulübergreifendes, international besetztes Symposium. Unter dem Motto „NTH Perspektiven“ geben Wissenschaftler verschiedener NTH-Forschungsprojekte einen Einblick in die interne Situation der NTH. Aus dem internationalen Blickwinkel referieren Vertreter zweier europäischer Hochschulallianzen, dem Verbund „3TU“ aus den Niederlanden und der „TU Austria“ aus Österreich. Die Perspektive der Öffentlichkeit vertreten regionale Journalistinnen und Journalisten.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind eingeladen, am Symposium teilzunehmen. Die Veranstaltung „NTH Perspektiven“ findet am
28. Januar 2011 an der TU Braunschweig (Haus der Wissenschaft), Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig, statt. Sie beginnt um 13 Uhr mit einem Empfang im 1. OG, ab 14 Uhr findet das Symposium in der Aula (3. OG) statt.

 

Hinweis an die Redaktionen:

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Leiterin Presse und Kommunikation der TU Braunschweig, Dr. Elisabeth Hoffmann, zur Verfügung unter Telefon +49 531 391-4122 oder E-Mail e.hoffmann@tu-braunschweig.de.

 

Kontakt:
Niedersächsische Technische Hochschule
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Adolph-Roemer-Str. 2A
38678 Clausthal-Zellerfeld
Christian Ernst, Pressesprecher
Tel.: +49 5323 72 3904
christian.ernst@nth-online.org