16.10.2012 | Presseinformationen:

Extremismus an Schulen mit neuen Konzepten bekämpfen – Das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung stellt seine Arbeit vor.

Zum 1. Januar  2012 wurde die Lehrerfortbildung in Niedersachsen umstrukturiert: Weiterbildungsangebote sind nunmehr in neu gegründeten Kompetenzzentren an denjenigen Hochschulen gebündelt, die Lehramtsstudiengänge anbieten. Dazu gehört auch die Technische Universität Braunschweig. „Lehrerfortbildung näher an der Wissenschaft“ ist der Leitsatz ihres neuen Konzeptes.

Eines der neuen Projekte des braunschweiger Kompetenzzentrums ist die Bekämpfung von Extremismus an den Schulen. Im Rahmen einer Fortbildungsreihe, die gemeinsam mit dem Niedersächsischen Verfassungsschutz konzipiert wurde, treffen Lehrerinnen und Lehrer auf Historiker und diskutieren, wie im Rahmen von Exkursionen zu Gedenkstätten in der Region die Schülerinnen und Schüler motiviert werden können, dem Extremismus frühzeitig entgegenzutreten.

Dieses und weitere Projekte des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung Braunschweig möchten wir Ihnen im Rahmen eines Pressegesprächs

am Donnerstag, 18.10.2012, 11 Uhr,
in den Räumen des Kompetenzzentrums,
Campus Nord, Bienroder Weg 82, Raum 022, 38106 Braunschweig,

vorstellen. Ihre Ansprechpartner sind Prof. Heidemarie Kemnitz, die wissenschaftliche Leiterin des Kompetenzzentrums, Geschäftsführer Klaus Wichmann, sowie die Fortbildungsbeauftragten Rosemarie Köhler und Norbert Möhle.