09.12.2015 | Presseinformationen:

Es werde Licht – eine experimentelle Weihnachtsvorlesung

Die traditionelle Weihnachtsvorlesung des JungChemikerForums Braunschweig steht dieses Jahr im Fokus des Internationalen Jahres des Lichts. Zu dem Thema „Es werde Licht – eine experimentelle Weihnachtsvorlesung“ wird Prof. Dr. Daniel B. Werz, Institut für Organische Chemie der Technischen Universität Braunschweig, am

Dienstag, 15. Dezember 2015, 19:00 Uhr,
Hörsaal PK 2.1, Pockelsstr. 2, Am Okerufer,

mit zahlreichen farbenfrohen Experimenten auf die Weihnachtszeit einstimmen.

© Miguel Silva Valverde, JCF Braunschweig

Foto: © Miguel Silva Valverde, JCF Braunschweig

Die Vorlesung ist allgemeinverständlich und richtet sich an alle – neben Studierenden aller Fachrichtungen auch insbesondere an Schülerinnen und Schüler.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Prof. Dr. Daniel B. Werz
Daniel B. Werz ist seit 2013 Professor für Organische Chemie an der TU Braunschweig. Seine Arbeitsgebiete umfassen Methodenumwicklung im Bereich der organischen Chemie basierend auf Kleinringsystemen und metallkatalysierten Systemen. Darüber hinaus beschäftigt sich die Arbeitsgruppe auch mit der Chemie von Zuckern. Prof. Werz hat bereits über 150 Fachvorträge gehalten, ist aber auch mit Experimentalvorträgen zum Beispiel im Rahmen der Kinderuni in Erscheinung getreten.

JungChemikerForum Braunschweig
Das JungChemikerForum ist eine Unterorganisation der Gesellschaft deutscher Chemiker (GDCh). In ihm koordinieren und organisieren studentische Mitglieder der GDCh ihre Interessen und Aktivitäten. Das JCF-Braunschweig organisiert Veranstaltungen wie Vorträge, Seminare, Workshops und Exkursionen sowie die jährliche Braunschweiger Jungchemikertagung. Damit schafft das JCF-Braunschweig nicht nur einen Dialog zwischen Braunschweiger TU-Mitgliedern, sondern auch Kontakte zu anderen Hochschulen und zur Wirtschaft.

Internationales Jahr des Lichts 2015
Am 20. Dezember 2013 hat die UN-Generalversammlung das Jahr 2015 als „Internationales Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien“ ausgerufen. Das Jahr des Lichts „soll an die Bedeutung von Licht als elementare Lebensvoraussetzung für Menschen, Tiere und Pflanzen und daher auch als zentraler Bestandteil von Wissenschaft und Kultur erinnern. Wissenschaftliche Erkenntnisse über das Licht erlauben ein besseres Verständnis des Kosmos, führen zu besseren Behandlungsmöglichkeiten in der Medizin und zu neuen Kommunikationsmitteln

 

Kontakt:
Martin Hoffmann
JungChemikerForum Braunschweig
TU Braunschweig, Institut für Anorganische und Analytische Chemie
Hagenring 30, 38106 Braunschweig
E-Mail: braunschweig@jungchemikerforum.de
http://www.oc.tu-bs.de/jcf
https://de-de.facebook.com/JCFinBS