28.02.2013 | Presseinformationen:

Erste Absolventen des Niedersachsen-Technikums werden feierlich verabschiedet Abiturientinnen als Ingenieurinnen von morgen

Die ersten 17 Absolventinnen des Niedersächsischen Technikums werden an der Technischen Universität Braunschweig verabschiedet. Im September 2012 startete der erste landesweite Durchgang des Niedersachsen-Technikums. Das Mentoringprogramm bietet Abiturientinnen die Möglichkeit in einer Entscheidungsphase Studien- und Berufserfahrung in einem technischen Bereich zu sammeln.

Zum feierlichen Abschluss des Technikums treffen sich die 17 Technikantinnen an der TU Braunschweig. Sie berichten gemeinsam mit Unternehmensvertreterinnen und -vertretern der Volkswagen AG, der Salzgitter AG und eck*cellent IT von ihren Erfahrungen und präsentieren ihre Projekte, wie zum Beispiel zum Prototypenbau von Motoren oder zur Messdatenerfassung.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an der Abschlussveranstaltung teilzunehmen
am Freitag, 1. März 2013, von 14.00 bis 16.00 Uhr
im Senatssaal der TU Braunschweig, Altgebäude, Pockelsstraße 4, 1.OG., 38106 Braunschweig.

Die Technische Universität Braunschweig und die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften boten das Technikum in Kooperation an. Beinahe ein Drittel der insgesamt  60 niedersächsischen Technikantinnen schrieben sich den beiden Hochschulen ein und erlebten den Arbeitsalltag in technischen Bereichen in Unternehmen der Region.

Sechs Monate lang absolvierten die Teilnehmerinnen ein Betriebspraktikum in einem regionalen Unternehmen mit einem Hochschultag. Dabei erlebten sie potenzielle Arbeitgeber hautnah und lernten den Arbeitsalltag von Ingenieurinnen und Ingenieuren in den gewählten Berufsfeldern kennen. Die Arbeit an einem eigenen Projekt machte sie mit den Aufgaben und Arbeitsweisen ihres Unternehmens vertraut und förderte zugleich das Zutrauen in ihre Fähigkeiten. An einem Tag pro Woche besuchen die 17 Technikantinnen die TU Braunschweig oder die Ostfalia, nahmen an regulären Lehrveranstaltungen, wie zum Beispiel Maschinenbau oder Informatik teil und unternahmen Exkursionen zu verschiedenen Instituten und Forschungseinrichtungen. Die jungen Frauen erhielten so einen realistischen und praxisnahen Einblick in Studium und Berufsleben und konnten überprüfen, ob ein technisches Studienfach das Richtige für sie ist.

Auf Initiative des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur wird das Niedersachsen-Technikum seit Herbst letzten Jahres landesweit an 12 Hochschulen angeboten. Das Programm gibt jungen Frauen mit Interesse an Technik und Informatik die Möglichkeit, direkt im Anschluss an das Abitur Studium und Beruf im Technikbereich zu erproben.

Der nächste Durchgang des Niedersachsen-Technikums startet im September 2013. Interessierte Abiturientinnen können sich ab sofort bis zum 15. Juli 2013 unter www.tu-braunschweig.de/technikum bewerben.

Programm

14:00 Uhr Begrüßung durch Dr. Sandra Augustin-Dittmann, Gleichstellungsbeauftragte und Projektleiterin des Niedersachsen-Technikums an der TU Braunschweig

14:10 Uhr Grußwort von Prof. Dr. Simone Kauffeld, Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung der TU Braunschweig

14:20 Uhr     Grußwort von Prof. Dr. Manfred Hamann,
Vizepräsident für Lehre, Studium und Weiterbildung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

14:30 Uhr    Podiumsdiskussion mit den Technikantinnen

15:15 Uhr     Abschlussworte und Ausblick durch Renate Gehrke,

Gleichstellungsbeauftragte und Projektleiterin des Niedersachsen-Technikums an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Danach:      Poster-Präsentation der Projekte

Kontakt
Lena Drabert
Niedersachsen-Technikum
Tel.: 0531 391-4561
E-Mail: l.drabert@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/technikum
www.niedersachsen-technikum.de