13.01.2016 | Presseinformationen:

Deutschlandstipendium werden zum 5. Mal vergeben 324.000 Euro für 90 talentierte Studierende

Die Technische Universität Braunschweig vergibt im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung zum fünften Mal Deutschlandstipendien an 36 Studentinnen und 56 Studenten für das Studienjahr 2015/16. Die Urkunden werden den geförderten 90 Studierenden von Förderern aus der Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen, die die Deutschlandstipendien mit ihren Spenden ermöglicht haben, überreicht.

Die Deutschlandstipendien werden an begabte und leistungsfähige Studierende vergeben. Sie erhalten eine monatliche Förderung in Höhe von 300 Euro für zwei Semester. 162.000 Euro hat die TU Braunschweig von den Förderern eingeworben. Zusammen mit der Aufstockung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung werden so insgesamt 324.000 Euro vergeben.

Die Veranstaltung findet statt am
Donnerstag, 14. Januar 2016, um 18.00 Uhr,
im Haus der Wissenschaft, Aula, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig.

Programm

  • Grußwort: Prof. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig
  • Grußwort: Thorsten Sponholz, Siemens AG, Standort Braunschweig
  • Vortrag eines Stipendiaten: Anindya Moulik, Student des Studiengangs Computational Sciences in Engineering
  • Übergabe der Stipendienurkunden durch Präsident und Förderer
  • Musik: Band der Braunschweiger Deutschland-Stipendiaten

Hintergrund
Das Deutschlandstipendium ist ein Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), bei dem jeder von Privatpersonen, Firmen und Stiftungen gespendete Euro vom BMBF verdoppelt wird. Die ausgewählten Studierenden erhalten über zwei Semester einen monatlichen Stipendienbetrag von 300 Euro. Neben dem Finanziellen steht die ideelle Förderung der Studierenden im Mittelpunkt des Programms. Die Förderer machen Angebote zum Kennenlernen, Hereinschnuppern und Vernetzen.