09.02.2012 | Presseinformationen:

Ausstellung inFORM: Architekturstudierende der TU Braunschweig zeigen experimentelle Arbeiten

Das Institut für Mediales Entwerfen der Technischen Universität Braunschweig zeigt im raumLABOR der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig experimentelle Arbeiten von angehenden Architektinnen und Architekten. Die Ausstellung präsentiert Bilder und Modelle, in denen Informationsstrukturen in architektonische Räume transformiert werden.

Die Arbeiten beruhen jeweils auf medialen, räumlichen „Fundstücken“, in denen sich Systeme und Prozesse entfalten. Die gefundenen Materialien reichen von grafischen Codestrukturen und georeferenzierten Fotografien im Internet über Dingordnungen des Alltags bis hin zu Sphären urbaner Mobilität. Die vorgestellten Zeichnungen und Objekte gehen aus den gesammelten Informationen hervor und schaffen eigene Formwelten, die spezifischen Regeln unterliegen. Sie verstehen sich im doppelten Wortsinn als In-Formationen: Sie enthalten Informationen und geben ihnen eine Form.

Die Ausstellung wird gezeigt
vom 18.2. bis 21.2.2012, von 11 bis 19 Uhr im raumLABOR der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Hamburger Str. 267, 38114 Braunschweig.

Die Vernissage findet am 17.2.2012, 19.00 Uhr, statt.

Der Eintritt ist frei! Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen unter: www.imd.tu-bs.de

 

Veranstalter und Kontakt
Prof. Matthias Karch
Institut für Mediales Entwerfen der TU Braunschweig
Tel.: 0531-391/3562
E-Mail: imd@tu-braunschweig.de