12.01.2017 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Sebastian Stiller Robuste Optimierung bringt Zuverlässigkeit in die Digitalisierung

Prof. Dr. Sebastian Stiller, Institut für Mathematische Optimierung der Technischen Universität Braunschweig, hält seine Antrittsvorlesung „Robuste Optimierung bringt Zuverlässigkeit in die Digitalisierung“ am

Mittwoch, 18. Januar 2017, um 17.00 Uhr,
Neuer Senatssaal, TU-Altgebäude, Pockelsstr. 4, 38106 Braunschweig.

Mit der Digitalisierung erleben wir einen starken und schnellen Zuwachs an Verfügbarkeit und Verarbeitbarkeit von Daten. Beides fußt auf Algorithmen. Algorithmen sollen in einer Fülle von Lebensbereichen oft ohne direkte Kontrolle durch den Menschen und auch in sicherheitskritischen Anwendungen einsetzbar sein. Der Schlüssel zur dafür notwendigen Zuverlässigkeit liegt in der mathematischen Analyse von Algorithmen. Da Eingabedaten in der Praxis meist schwankend, ungenau oder fehlerbehaftet sind, sucht man in der Robusten Optimierung nach Lösungen, die ein bestimmtes Maß an Zuverlässigkeit garantieren und unter dieser Maßgabe bestmöglich bezüglich Kosten oder Leistung sind. Besonders die zweistufige, kombinatorische Optimierung stellte bis vor kurzem eine Herausforderung dar. Prof. Stiller zeigt anhand dreier kombinatorischer Resultate wie heute robuste Optimierung in Verkehr, Telekommunikation und für Embedded Systems die Leistungsfähigkeit der Systeme optimiert und zugleich ihre Zuverlässigkeit garantiert.

Zur Person

Sebastian Stiller studierte Mathematik und Philosophie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Katholieke Universiteit Leuven. An der TU Berlin promovierte er 2009 in Mathematik. Für seine Dissertation erhielt er den Preis der deutschen Gesellschaft für Operation Research. Im Anschluss wurde er Marie-Curie-Fellow der Europäischen Union und forschte an der Sloan School of Management des
Massachusetts Institute of Technology. Danach kehrte er an die TU Berlin und das DFG-Forschungszentrum Matheon zurück und war Junior Faculty der Graduiertenschule Berlin Mathematical School und des Graduiertenkollegs Methods for Discrete Structures. Seit 2015 ist er Professor für Mathematische Optimierung an der TU Braunschweig. Herausgeber der Mitteilungen der Deutschen Mathematiker Vereinigung ist er seit 2017. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der kombinatorischen Optimierung, insbesondere der Robusten Optimierung und der Algorithmischen Spieltheorie. Neben der Arbeit an theoretischen Grundlagen hat Stiller zahlreiche Praxisprojekte insbesondere in den Bereichen Verkehr und Logistik durchgeführt. Sein 2015 erschienenes Buch „Planet der Algorithmen. Ein Reiseführer“ ist in drei Sprachen übersetzt und vermittelt einer breiteren Öffentlichkeit ein Grundverständnis von Algorithmen.