19.11.2015 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr.-Ing. Christian Hühne Funktionsstrukturen und Leichtbau

Prof. Dr.-Ing. Christian Hühne, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Technische Universität Braunschweig, hält seine Antrittsvorlesung „Funktionsstrukturen und Leichtbau“ am

Mittwoch, 25. November 2015, um 17.00 Uhr
in der Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig.

Für eine gesteigerte Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit spielt der Leichtbau eine immer größere Rolle. Die Leichtbau-Gesamtstruktur hat dabei eine Vielzahl von Funktionen zu erfüllen. Nur durch ein enges Zusammenspiel von Bauweisenentwicklung, Konstruktion und Auslegung, Werkstoffentwicklung und Produktionstechnik kann die strukturkonforme und effiziente Funktionsintegration in den Leichtbaustrukturen von morgen gewährleistet werden.

Im Rahmen der Antrittsvorlesung werden unterschiedliche Ansätze dargestellt, die zu einer strukturkonformen Funktionsintegration führen. Faserverstärkte Kunststoffe werden aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften für den Stoff-Leichtbau verwendet. Durch Multi-Material-Laminate und Strukturen können die positiven Eigenschaften aus verschiedenen Materialien eingebracht und zusätzliche Funktionen in die Struktur integriert werden. Materialgerechte und effiziente Bauweisen wie Konstruktionsmethoden berücksichtigen die werkstofflichen und fertigungstechnischen Besonderheiten der Faserkunststoffverbunde wie Hybridverbunde. Die Entwicklung von Konstruktionsregeln stellt die strukturkonforme Funktionsverdichtung sicher. Für eine effiziente Strukturentwicklung werden alle Ergebnisse und Konstruktionsregeln in einer transdisziplinären Design-Plattform für funktionelle Leichtbaustrukturen implementiert.

Zur Person

Christian Hühne (geb. 1975) studierte Bauingenieurwesen, Vertiefung konstruktiver Ingenieurbau mit dem Schwerpunkt Mechanik, an der Universität Hannover (1994-1999). Seine berufliche Laufbahn startete er im Jahr 2000 beim DLR als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Strukturmechanik in Braunschweig. Er promovierte im Jahr 2005 bei Prof. Dr.-Ing. habil. E. Breitbach im Fachbereich Maschinenbau der Technischen Universität Braunschweig. Im Jahr 2005 wechselte er als Abteilungsleiter Faserverbunde an die Leibniz Universität Hannover, Institut für Statik und Dynamik. Seit 2008 leitet er die Abteilung Funktionsleichtbau am Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). In der gemeinsamen Berufung der TU Braunschweig und des DLR wurde er 2014 zum Professor für Funktionsstrukturen ernannt. Er ist Projektleiter nationaler und internationaler Forschungsprojekte und Mitglied des NAFEMS DACH Steering Committee.