22.02.2017 | Presseinformationen:

Abschlussveranstaltung Niedersachsen-Technikum Praxisnaher Einblick in ein Ingenieurstudium

21 Schülerinnen haben in diesem Wintersemester an der Technischen Universität Braunschweig und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften am Niedersachsen-Technikum teilgenommen. Sechs Monate konnten sie ausprobieren, ob ein technisches Studium oder ein technischer Beruf für sie die richtige Wahl ist.

Jetzt werden sie auf einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung verabschiedet am

Freitag, 24.2.2017, 14 Uhr, Senatssaal, Altgebäude,
Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig.

An dem fünften Durchgang des landesweiten Projekts, das vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert wird, haben an der TU Braunschweig 16 und an der Ostfalia Hochschule 5 junge Frauen teilgenommen. Das Projekt wird von den Gleichstellungsbüros beider Hochschulen koordiniert.

Programm

  • Grußworte
    Prof. Dr. Simone Kauffeld, Vizepräsidentin für Lehre und Diversity der TU Braunschweig
    Prof. Dr. Susanne Stobbe, Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
  • Elevator Pitch-Vorträge der Absolventinnen über ihre Erfahrungen und ihre Projekte aus dem betrieblichen Praktikum
  • Vortrag: Prof. Dr. Ulrike Krewer vom Institut für Energie- und Systemverfahrenstechnik der TU Braunschweig:  „Wie wird man/Frau eigentlich Professorin? Einblicke einer Ingenieurin, die’s geschafft hat!“

An der Veranstaltung nehmen neben den Technikantinnen auch deren Eltern, Vertreterinnen und Vertreter des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, der beteiligten Kooperationsunternehmen aus Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig und Salzgitter, der Hochschulen, der zentralen Koordinierungsstelle in Osnabrück sowie der Agentur für Arbeit teil.