13.10.2011 | Magazin:

Rudolf-Günther-Preis an Prof. Leithner verliehen Geehrt wurden seine Verdienste um die Verbrennungsforschung

Die Vereinigung für Verbrennungsforschung, die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt und die Deutsche Sektion der Combustion Insitute verliehen Prof. Dr. Reinhard Leithner, Institut für Wärme- und Brennstofftechnik der Technischen Universität Braunschweig, den Rudolf-Günther-Preis in Würdigung seiner Verdienste um die Verbrennungsforschung.

Prof. Dr. Reinhard Leithner

In der Urkunde heißt es: Prof. Leithner erhielt den Preis für seine herausragende langjährige Leistung auf dem Gebiet der Verbesserung und Förderung der wissenschaftlichen Erforschung und der Nutzung von sicheren, umweltverträglicheren und effizienten Verbrennungsvorgängen in Kraftwerken. Unter seiner Leitung wurde das 3D-CFD-Simulationsprogramm FLOREAN für die Berechnung der Brennkammern und Heizflächen von Dampferzeugern und das Kreislaufberechnungsprogramm ENBIPRO für die stationäre und dynamische Simulation von Dampfkraftwerken und GuD-Anlagen entwickelt. In seiner 27-jährigen Tätigkeit als Hochschullehrer, aber auch in den unterschiedlichsten Fachgremien, hat er sich für die Nachwuchsförderung eingesetzt.

Die Auszeichnung wurde ihm anlässlich des 25. Deutschen Flammentag in am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe, verliehen.