22.08.2018 | Magazin:

Radiobeitrag und Podcast: die Kinder-Uni Braunschweig Anmeldungen für das neue Semester starten am 23. August

Am 15. September startet das neue Semester der Kinder-Uni Braunschweig. Schülerinnen und Schüler im Alter von acht bis zwölf Jahren bekommen diesmal Antworten auf Fragen wie „Warum gehen Dinge kaputt?“, „Wie funktionieren Computer eigentlich?“ oder „Warum wollen wir in den Weltraum fliegen?“.

Gut verständlich und unterhaltsam erläutern Professorinnen und Professoren aktuelle Themen aus der Welt des Wissens und wollen die Kinder so früh für die Wissenschaft begeistern. Zugleich schnuppern die Jung-Forschenden in das Universitätsleben hinein. So erhalten sie zum Beispiel einen Studierenden-Ausweis und nach der Vorlesung können sie wie die Studierenden in der Mensa essen gehen. Die Vorlesungen sind kostenfrei.

Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Die Anmeldung startet am Donnerstag, den 23. August, und ist über das Online-Formular unter www.tu-braunschweig.de/kinderuni sowie elefonisch von 9 bis 13 Uhr unter 0531/391-4444 möglich.

Zu sehen sind Kinder, die eine Kinder-Uni-Vorlesung aus dem letzten Jahr besuchen.

Die Kinder-Uni wird für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren angeboten. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Die Kinder-Uni im Radio

Im Rahmen des Seminars „Campus On Air“ haben Anna Schröer und Sebastian Olschewski im vergangenenen Wintersemester eine Vorlesung der Kinder-Uni besucht, mit Projektleiterin Dr. Saskia Frank gesprochen und diesen Radiobeitrag produziert, der auf Radio Okerwelle gesendet wurde. „Es geht darum, Wissenschaft einmal kennenzulernen. Es geht nicht darum, jede Vorlesung bis ins Detail zu verstehen, sondern dass der Unibesuch für die Kinder zu einem Erlebnis wird“, so Frank.

 

Podcast HinterGedanken

Dr. Saskia Frank von der Stabsstelle Presse und Kommunikation der TU Braunschweig war außerdem zu Gast bei HinterGedanken, dem neuen Wissenschaftspodcast von ags und Haus der Wissenschaft, um unter anderem über die Kinder-Uni zu sprechen.