01.10.2012 | Magazin:

Niedersachsen-Technikum startet landesweit in Wolfsburg

Mit einer Auftakt-Veranstaltung bei der Volkswagen AG in Wolfsburg ist am 19. September 2012 das Niedersachsen-Technikum an den Start gegangen. Technikantinnen, Vertreter von Unternehmen, der TU Braunschweig und weiteren Hochschulen, sowie die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Professor Dr. Johanna Wanka, nahmen an der Veranstaltung teil.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, junge Frauen zu motivieren, technisch- naturwissenschaftliche Studienfächer und Berufe kennenzulernen. Die Projektpartner wie Volkswagen und weitere 54 Arbeitgeber ermöglichen den Teilnehmerinnen, sich in der Praxis selbst zu erproben. Die Kombination aus Schnupperstudium und bezahltem Praktikum erleichtert den Einstieg und macht Mut, ein MINT-Studium aufzunehmen. Deshalb fördert das Land das Niedersachsen-Technikum mit 800.000 Euro“, sagte die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Professor Dr. Johanna Wanka, selbst Mathematikerin, in ihrem Grußwort.

Das Projekt wird an der TU Braunschweig vom Gleichstellungsbüro koordiniert. „14 von den insgesamt 60 Technikantinnen an 12 Hochschulen, also fast ein Viertel, haben sich für die TU Braunschweig entschieden“, freut sich die Gleichstellungsbeauftragte der TU Braunschweig, Dr. Sandra Augustin-Dittmann über den Zuspruch. Weitere vier Technikantinnen belegen an der Kooperationshochschule der TU Braunschweig, der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Lehrveranstaltungen.

Kontakt
Gleichstellungsbeauftragte der TU Braunschweig
Dr. Sandra Augustin-Dittmann
Tel.: 0531/ 391-4546
E-Mail: s.augustin-dittmann@tu-braunschweig.de