05.06.2014 | Magazin:

Happy 6th birthday, „Strukturiertes Doktorat“! Zielgruppengerechte Weiterbildungen für Doktorand*innen der Fakultät für Maschinenbau

Seit sechs Jahren profitieren Doktorandinnen und Doktoranden der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Braunschweig von einem umfangreichen fakultätseigenen Qualifikationsprogramm: Unter dem Namen „Strukturiertes Doktorat“ wurde im Sommer 2008 ein attraktives Weiterbildungsangebot mit umfassender thematischer Bandbreite ins Leben gerufen, welches seither kontinuierlich wächst.

Im Laufe ihrer Promotion nehmen alle Promovierenden der Fakultät verbindlich an vier Kursen des „Strukturierten Doktorats“ teil. Doktorandinnen und Doktoranden haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, Zusatzqualifikationen und Softskills mit individuellen Schwerpunkten zu erlernen, die ihnen in der Promotionsphase und beim Berufseinstieg danach hilfreich sind.
Im Sommersemester 2014 werden 24 Kurse von einem bis drei Tagen Dauer angeboten. Die thematische Bandbreite reicht von Mitarbeiterführung über Kommunikation bis Präsentationstechniken, von Verhandlungsführung über Zeitmanagement bis zum wissenschaftlichen Schreiben. Auch wichtige aktuelle Themen der modernen Arbeitswelt wie Diversity-Management, Work-Life-Balance und Networking sind im Angebot enthalten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Kurse in englischer Sprache, um den zahlreichen internationalen Promovierenden der Fakultät die Teilhabe zu ermöglichen.

„Die Einführung des „Strukturierten Doktorats“ vor sechs Jahren stellte eine umfangreiche Modernisierung der Promotionskultur im Maschinenbau der TU Braunschweig dar. Unsere frischgebackenen doctores sind nicht nur fachlich für ihre Aufgaben als angehende Führungskräfte sehr gut qualifiziert, sondern auch überfachlich sensibilisiert und bestens auf die anstehenden Aufgaben ihrer zukünftigen Karriere vorbereitet. Durch die gemeinsame Teilnahme an den Kursen wird zudem die Vernetzung unserer Promovierenden untereinander optimiert“, berichtet Clemens Eichhorn, Geschäftsführer der Fakultät für Maschinenbau. „Ferner sorgt der zeitgleich eingeführte Braunschweiger Betreuungskodex für optimale Promotionsbedingungen und eine hohe Betreuungsqualität. Nicht zuletzt deshalb wurde das „Strukturierte Doktorat“ 2011 von der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften als Best Practice für neue Ideen in der Ingenieurpromotion ausgezeichnet, worauf wir sehr stolz sind.“

Nun startet das „Strukturierte Doktorat“ ins (hoffentlich nicht verflixte) 13. Semester – wir wünschen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft!

Kontakt
Fakultät für Maschinenbau
Martina Hohls
m.hohls@tu-braunschweig.de
Workshop-fmb@tu-braunschweig.de