22.02.2016 | Magazin:

Gleichstellungsbeauftragte Sandra Dittmann wiedergewählt

Dr. Sandra Dittmann ist als Gleichstellungsbeauftragte der Technischen Universität Braunschweig wiedergewählt worden. Auf Vorschlag der Kommission für Gleichstellung wählte der Senat Dittmann für acht weitere Jahre. Ihre zweite Amtszeit beginnt im Februar 2017.

2016_02_19_Sandra_DittmannDie Politikwissenschaftlerin berät seit 2011 als Gleichstellungsbeauftragte und Leiterin der Stabsstelle Gleichstellung die Carolo-Wilhemina bei der Durchsetzung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sowohl in Wissenschaft und Forschung als auch in den Bereichen Technik und Verwaltung. Zudem ist Dittmann seit 2012 Vorsitzende der Landeskonferenz Niedersächsischer Hochschulfrauen- und Gleichstellungsbeauftragter und bietet im Rahmen eines Lehrauftrags Lehrveranstaltungen zu Gender und Diversity am Institut für Sozialwissenschaften an.

Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit als Gleichstellungsbeauftragte war die Neukonturierung der Gleichstellungsstrukturen, die zu dem Erfolg der Höherstufung bei den Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG führte. Die DFG bescheinigt der TU Braunschweig in diesem Zusammenhang ein überzeugendes Gesamtkonzept implementiert zu haben. Dittmann hat maßgeblich dazu beigetragen, die Programme zur Förderung von Schülerinnen, Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen im MINT-Bereich zu stärken und auszubauen. In ihre Amtszeit fällt auch die 3. Zertifizierung zur familiengerechten Hochschule. Außerdem hat sie die Dienstvereinbarungen zur weiteren Flexibilisierung der Arbeitszeit und Schaffung von Möglichkeiten des Arbeitens außerhalb der Dienststelle initiiert und an der Ausarbeitung mitgearbeitet.

In der nächsten Amtszeit will Dittmann die grundsätzliche Struktur und Konsolidierung der Programme weiterführen sowie die Familienfreundlichkeit weiter vorantreiben. Außerdem möchte sie in Kooperation mit anderen TU-Einrichtungen gemeinsam den Bereich Diversity stärken.