06.11.2014 | Magazin:

Erste „Baby-Bags“ mit Löwenkuscheltier für neugeborene Kinder an der TU Braunschweig vergeben

Die jungen Eltern der TU-Babys Nora, David, Karla, Frieda und Rhea Berenice sind die ersten, die ein Baby-Bag mit einem Kuschel-Löwen der Technischen Universität Braunschweig in Empfang nehmen konnten. Überreicht wurden die ersten „Baby-Bags“ am 4. November vom TU-Präsidenten Professor Jürgen Hesselbach und Ulrike Hesselbach, Vorsitzende des Vereins TUBS und Familie. Insgesamt hatten sich fünf „TU-Babys“, die nach dem 1. September 2014 geboren worden sind, mit ihren Eltern, die als Studierende, als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung an der TU Braunschweig arbeiten und studieren, im Präsidenten-Büro eingefunden.

v. l. Anne-Christin Eggers, Ulrike Hesselbach, Christian und Vera Petronilli mit Rhea Berenice Lotte Gabriel-Jürgens mit Frieda (sitzend), Sebastian Turger und Anke Müller mit Karla, Julia und Henning Dreger (sitzend) mit David, Prof. Jürgen Hesselbach, Kerstin und Björn Hinze mit Nora (sitzend) und Sandra-Augustin-Dittmann.

v. l. Anne-Christin Eggers, Ulrike Hesselbach, Christian und Vera Petronilli mit Rhea Berenice Lotte Gabriel-Jürgens mit Frieda (sitzend), Sebastian Turger und Anke Müller mit Karla, Julia und Henning Dreger (sitzend) mit David, Prof. Jürgen Hesselbach, Kerstin und Björn Hinze mit Nora (sitzend) und Sandra-Augustin-Dittmann.

Das „Baby-Bag“ enthält Informationen über familienfreundliche Angebote an der TU Braunschweig unter anderem zur Beratung, zur Kinderbetreuung, zum zentralen Eltern-Kind-Raum, aber auch Informationen aus der Region, die frühzeitig an die jungen „TU-Familien“ weitergeben werden sollen. „Das Baby-Bag ist eine Wertschätzung der TU-Mitglieder mit Familienverantwortung und soll eine Signalwirkung haben“, so der TU-Präsident.

Damit die familienfreundlichen Angebote der TU Braunschweig zu den Bedürfnisse der Eltern passen, wies Ulrike Hesselbach auf die Ergebnisse der hochschulweiten Umfrage des Vereins TUBS und Familie „Hand in Hand für Familienfreundlichkeit“ hin, die aufzeigt, wo noch Handlungsbedarf an der TU Braunschweig ist und forderte die fischgebackenen Eltern auf: „Wenn Sie ein Problem haben melden Sie sich bei unserem Verein TUBS und Familie oder dem Familienbüro. Wir engagieren uns für Sie, wenn es klemmt“. Die jungen Eltern nutzen gleich die Möglichkeit und äußerten ihre Wünsche nach mehr Wickel- und Stillmöglichkeiten an der Carolo-Wilhemina, flexiblere Telearbeit und eine verbesserte Anmeldung für Kitaplätze.

TU-Präsident Hesselbach hofft, dass gerade an Universitäten Modelle für Hochschulmitglieder mit Familienverantwortung entwickelt werden, die es ermöglichen Beruf bzw. Studium und Familie besser zu vereinbaren. Die vierfachen Eltern und dreifachen Großeltern Hesselbach betonten: „Wir sind begeisterte Familienmenschen und uns ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtig.

Das Familienbüro hat in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro für junge TU-Familien das „BABY BAG“ zusammengestellt. Ab sofort können sich alle frisch gebackenen studentischen und beschäftigen Eltern nach Terminvereinbarung im Familienbüro unter Vorlage der Geburtsurkunde und bei Studierenden zusätzlich des Immatrikulationsausweises das „Baby-Bag“ mit dem löwenstarken Begleiter für ihr neugeborenes Kind abholen.

Alle anderen Interessierten können den Kuschel-Löwen für 15 Euro in der Abt. 31, Raum 041, EG, im Haus der Wissenschaft, erwerben.

Zu den Umfrageergebnisse „Hand in Hand für Familienfreundlichkeit“
www.tu-braunschweig.de/Medien-DB/gdp/FgHTUBSundFamilie/handinhandergebnisbericht.pdf

 

Kontakt
Anne-Christin Eggers, M.A.
Familienbüro der Technische Universität Braunschweig
Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig
Tel.: 0531/391-4536
www.tu-braunschweig.de/familienbuero
www.facebook.com/familienbuero.tubraunschweig