23.11.2016 | Magazin:

„Energie. Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?“ Buchrezension

Kennen Sie die Hauptsätze der Thermodynamik? Und wenn ja, können Sie die Hauptsätze jemandem erklären, der von dem Thema Thermodynamik noch nie gehört hat?

Martin Buchholz kann. In seiner populärwissenschaftlichen Publikation „Energie. Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?“ zeigt er, wie Wissenschaft allgemein verständlich aufbereitet werden kann. Buchholz meint, dass das Thema Energie uns alle angeht. Der Deutsche Meister im Science Slam (2010) vermittelt in acht Kapiteln umfängliches Wissen über die Energie. Von Basisbegriffen wie den Einheiten über Energiewandlungsprozesse bis hin zu Energiesparmaßnahmen im Alltag – seine Leserinnen und Leser nimmt Buchholz mit auf eine unterhaltsame und lehrreiche Reise in die Thermodynamik. Warum ist die Kelvin-Skala eigentlich so besonders? Und muss ich mein Leben stark verändern, um Energie zu sparen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt der Diplom-Ingenieur gut verständlich und räumt gleichzeitig mit vielen Missverständnissen zum Thema Energie auf.

Das Bild zeigt das Cover des Buches "Energie. Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?"

Lehrreich und gleichzeitig unterhaltsam: Martin Buchholz nimmt seine Leserinnen und Leser mit in die Welt der Thermodynamik. Bildnachweis: TU Braunschweig

Martin Buchholz arbeitet am Institut für Thermodynamik der Technischen Universität Braunschweig. Er ist Science Slammer und Entwickler von Lernsoftware und Lernvideos.

ISBN 978-3-662-49741-8; Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016