28.12.2017 | Magazin:

Das war 2017 an der TU Braunschweig Ein Jahresrückblick in Bildern

Januar: Nisthöhlen am Campus Nord
Januar: Nisthöhlen am Campus Nord

Januar: Nisthöhlen am Campus Nord

Winter am Campus Nord: Die richtige Jahreszeit, um 20 Nisthöhlen aufzuhängen. Heimische Vogelarten bekommen so seit diesem Frühjahr ein neues Zuhause. TU-Angehörige können Patenschaften für die kleinen Holzhäuser übernehmen. Auch in der Lehre sollen sie zukünftig eingesetzt werden. Bildnachweis: Henrike Hoy/TU Braunschweig

Februar: Carolo-Cup 2017
Februar: Carolo-Cup 2017

Februar: Carolo-Cup 2017

17 Teams aus ganz Deutschland, Schweden und der Schweiz nahmen am zehnten Carolo-Cup teil. Ob Radarfalle, Zebrastreifen oder verkehrsberuhigte Zone: Das autonome Modellauto „Carolinchen“ meisterte fast alle Hindernisse mit Bravour und sicherte damit dem Team CDLC von der TU Braunschweig den Sieg. Platz zwei holten sich die ISF Löwen, ebenfalls von der TU Braunschweig. Etwa 400 Zuschauer verfolgten das Finale des Cups in der Stadthalle Braunschweig. Foto: TU Braunschweig

März: Forumsplatz wird Universitätsplatz
März: Forumsplatz wird Universitätsplatz

März: Forumsplatz wird Universitätsplatz

Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth, TU Braunschweig Präsident Prof. Jürgen Hesselbach und der Vorsitzende des Hochschulrats, Prof. Lothar Hagebölling (von links) enthüllten das neue Schild. Der Platz zwischen der Universitätsbibliothek, dem Forumsgebäude und dem Audimax der TU Braunschweig trägt nun den Namen „Universitätsplatz“. Foto: TU Braunschweig.

April: Übergabe des Präsidentenamtes
April: Übergabe des Präsidentenamtes

April: Übergabe des Präsidentenamtes

Im Rahmen einer Festveranstaltung hat die TU Braunschweig am 21. April 2017 die Übergabe des Präsidentenamtes von Professor Dr.-Ing. Jürgen Hesselbach an Professorin Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla gefeiert. Foto: S. Olschewski/ TU Braunschweig

April: Übergabe des Präsidentenamtes
April: Übergabe des Präsidentenamtes

April: Übergabe des Präsidentenamtes

Der rote Teppich auf dem Universitätsplatz leitete die geladenen 530 Gäste ins Audimax. Foto: S. Olschewski/ TU Braunschweig

Mai: Amtsantritt Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla
Mai: Amtsantritt Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla

Mai: Amtsantritt Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla

Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur (links), überreichte die Ernennungsurkunde an Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla. Zum 1. Mai 2017 wurde sie offiziell neue Präsidentin der TU Braunschweig. Bildnachweis: MWK Niedersachsen.

Mai: Godzilla-Meerechse auf den Galápagos-Inseln entdeckt
Mai: Godzilla-Meerechse auf den Galápagos-Inseln entdeckt

Mai: Godzilla-Meerechse auf den Galápagos-Inseln entdeckt

Fünf bisher nicht bekannte Unterarten von Galápagos-Meerechsen entdeckte ein Team aus ecuadorianischen und europäischen Forscherinnen und Forschern um Dr. Sebastian Steinfartz vom Zoologischen Institut der TU Braunschweig. Darunter auch Amblyrhynchus cristatus godzilla, die dem Kino-Monster Godzilla ähnlich sieht. Bildnachweis: Miguel Vences/TU Braunschweig.

Mai: Tag der Lehre 2017
Mai: Tag der Lehre 2017

Mai: Tag der Lehre 2017

Die Gewinnerinnen und Gewinner der LehrLEO-Awards 2017 mit der Präsidentin der TU Braunschweig, Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla (fünfte von rechts), der Vizepräsidentin für Lehre und Diversity, Prof. Dr. Simone Kauffeld (vierte von rechts) und der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić. (erste von rechts). Bildnachweis: teach4TU/Daniel Götjen.

Juni: Hochschulinformationstag 2017
Juni: Hochschulinformationstag 2017

Juni: Hochschulinformationstag 2017

Die Eröffnung des Hochschulinformationstages 2017 vor dem Altgebäude: Prof. Susanne Robra-Bissantz, Vizepräsidentin für Studium und Kooperation, begrüßte die fast 2.000 Schülerinnen und Schüler, Studieninteressierten, Lehrerinnen und Lehrer, die sich bei strahlendem Sonnenschein auf dem Campus der TU Braunschweig vom umfangreichen Angebot und den spannenden Formaten des diesjährigen Hochschulinformationstages (HIT) begeistern ließen. Foto: Michael Lucero/TU Braunschweig

Juni: TU-Night 2017
Juni: TU-Night 2017

Juni: TU-Night 2017

Mehr als 20.000 Gäste besuchten die TU-Night 2017. Bei bestem Wetter präsentierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in über 200 Programmpunkten spannende Forschungsexperimente, Vorlesungen und Laborführungen. Foto: Sebastian Olschewski/TU Braunschweig

Juni: TU-Night 2017
Juni: TU-Night 2017

Juni: TU-Night 2017

„Wissenschaft weltoffen“ lautete das Motto bei dem größten Wissenschaftsfest der Region im Jahr 2017. Foto: Duc Nguyen/TU Braunschweig

Juni: CampusKino
Juni: CampusKino

Juni: CampusKino

Die Open-Air Kinoveranstaltung wurde von Studierenden in Kooperation mit dem Sandkastenprojekt der TU Braunschweig, dem Selbstfilmfest durchgedreht24 e. V. und dem Sommerkino Braunschweig e. V. organisiert. Das Team zeigte insgesamt drei Filme unter freiem Himmel. Bildnachweis: Marisol Glassermann

Juli: Web-CMS-Relaunch
Juli: Web-CMS-Relaunch

Juli: Web-CMS-Relaunch

Loading: Der Web-CMS-Relaunchprozess an der TU Braunschweig hat begonnen. Neben der Einführung eines neuen Content-Management-Systems, wird das Design der Webseite attraktiver und zukünftig auch mobil nutzbar sein. Auch die Struktur der Inhalte soll übersichtlicher und nutzerfreundlicher werden. Bildnachweis: TU Braunschweig/Stabsstelle Presse und Kommunikation

August: Funkstreifenwagen aus dem Forschungsprojekt „lautlos&einsatzbereit“ übergeben
August: Funkstreifenwagen aus dem Forschungsprojekt „lautlos&einsatzbereit“ übergeben

August: Funkstreifenwagen aus dem Forschungsprojekt „lautlos&einsatzbereit“ übergeben

Die Straßen Niedersachsens haben schon eine Menge Forschungsautos der TU Braunschweig gesehen, im August kamen 15 neue hinzu: Es handelt sich um vollwertige Einsatzfahrzeuge der Polizei. Im Rahmen des Projektes „lautlos&einsatzbereit“ sind sie auch als Forschungsautos unterwegs. (Bildnachweis: NFF/Foto:Massel)

August: „Bilder aus der Wissenschaft“
August: „Bilder aus der Wissenschaft“

August: „Bilder aus der Wissenschaft“

Erstmalig zur TU-Night 2017 hat Professor Jochen Meier vom Zoologischen Institut den Fotowettbewerb „Bilder aus der Wissenschaft“ ins Leben gerufen. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, Wissenschaftsinteressierte in einer Fotoausstellung für die spannenden und schönen Motive des naturwissenschaftlichen Arbeitens zu begeistern. Dieses Bild von Professor Miguel Vences wurde von den Gästen auf den ersten Platz gewählt. Zum Bild: Madagaskar ist die Heimat einer einzigartigen Amphibien‐ und Reptilienfauna, unter denen die Taggeckos der Gattung Phelsuma zu den sympatischsten Arten gehören (hier ein Goldstaubgecko, Phelsuma laticauda). Bild: Miguel Vences/ TU Braunschweig.

September: DLR-Parabelflugkampagne erfolgreich beendet
September: DLR-Parabelflugkampagne erfolgreich beendet

September: DLR-Parabelflugkampagne erfolgreich beendet

Geschafft! Ingo von Borstel, Alexander Landeck, Dr. Rainer Schräpler und Aljoscha Dolff vom Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik haben erfolgreich ihre Experimente bei der 30. Parabelflugkampagne des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bordeaux beendet. Foto: Ingo von Borstel/TU Braunschweig

September: Braunschweigs erster HoloHack
September: Braunschweigs erster HoloHack

September: Braunschweigs erster HoloHack

Max Juraschek und Lennart Büth organisierten Braunschweigs ersten HoloHack. Bei dem Hacker-Wettbewerb programmierten rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland innerhalb von 24 Stunden Mixed Reality-Anwendungen zum Thema „Stadt der Zukunft“ und „Fabrik der Zukunft“. Foto: Stephan Nachtigall/ TU Braunschweig

September: Eröffnung der Cloud der Wissenschaft
September: Eröffnung der Cloud der Wissenschaft

September: Eröffnung der Cloud der Wissenschaft

Blickfang vor dem Dom: die Cloud der Wissenschaft. Zwei Wochen lang wurde der Braunschweiger Burgplatz im September zur Bühne für die Wissenschaft. Die Stadt Braunschweig spannte gemeinsam mit den Forschungseinrichtungen ein Netzwerk in Form einer „Cloud der Wissenschaft“ zum zehnten Jubiläum der "Stadt der Wissenschaft". Foto: Jonas Vogel/TU Braunschweig

September: Erfolg in der ersten Runde der Exzellenzinitiative
September: Erfolg in der ersten Runde der Exzellenzinitiative

September: Erfolg in der ersten Runde der Exzellenzinitiative

Die TU Braunschweig war in der ersten Runde der Exzellenzinitiative erfolgreich: Zwei Forschungsvorhaben wurden zum Vollantrag aufgefordert und haben damit Aussicht als so genanntes Exzellenzcluster Spitzenforschung auf internationalem Niveau zu betreiben. Symbolbild "Energiewende in der Luftfahrt". Bildnachweis: Sebastian Olschewski/TU Braunschweig

Oktober: Erstsemesterbegrüßung 2017
Oktober: Erstsemesterbegrüßung 2017

Oktober: Erstsemesterbegrüßung 2017

Coole Choreographie: Mit Rot-weißem Luftschlangen-Konfetti-Regen starteten die neuen Studierenden der Technischen Universität Braunschweig im Oktober bei schönstem Herbstwetter die traditionelle Erstsemesterbegrüßung. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Oktober: Erstsemesterbegrüßung 2017
Oktober: Erstsemesterbegrüßung 2017

Oktober: Erstsemesterbegrüßung 2017

Insgesamt 4.090 Studienanfängerinnen und Studienanfänger haben im Wintersemester 2017/18 ein Bachelor-, Master- oder Staatsexamensstudium begonnen. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Oktober: Start der Kinder-Uni Braunschweig 2017
Oktober: Start der Kinder-Uni Braunschweig 2017

Oktober: Start der Kinder-Uni Braunschweig 2017

„Warum brauchen wir Monsterwellen an der Uni?“, „Kann man Gene essen?“ oder „Wer kennt die größte Zahl?“ fragte die Kinder-Uni Braunschweig in insgesamt fünf spannenden Vorlesungen. Die Kinder-Uni-Vorlesungen der TU Braunschweig sollen Schülerinnen und Schüler von acht bis zwölf Jahren schon früh für die Wissenschaft begeistern. Foto: Sebastian Olschewski/ TU Braunschweig

November: Niedersachs-O-Mat zur Landtagswahl geht online
November: Niedersachs-O-Mat zur Landtagswahl geht online

November: Niedersachs-O-Mat zur Landtagswahl geht online

Ein Team um die Professoren Nils C. Bandelow (TU Braunschweig), Uwe Wagschal (Universität Freiburg) sowie Stefan Marschall (Universität Düsseldorf) stellte mit dem Niedersachs-O-Mat eine Online-Wahlhilfe zur Verfügung. Technisch wurden sie von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg unterstützt. Im Bild: Johanna Hornung und Prof. Nils Bandelow, Comparative Politics and Public Policy. Bildnachweis: TU Braunschweig/Jonas Vogel.

Dezember: Zehn Jahre NFF
Dezember: Zehn Jahre NFF

Dezember: Zehn Jahre NFF

Geburtstagsparty im Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik – 10 Jahre NFF. Mit Rückblicken auf die Entstehung, einem Science Slam und Improvisationstheaterspiel sowie einem Blick in die Zukunft der Mobilitätsforschung begingen die Mitglieder des NFF und ihre Gäste das runde Jubiläum. Bildnachweis: NFF/Isabell Massel

Dezember: Forschungsteam mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet
Dezember: Forschungsteam mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Dezember: Forschungsteam mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Braunschweig, Clausthal und Karlsruhe wurden am 8. Dezember 2017 für ihr Projekt „BioBZ“mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung ausgezeichnet. Beteiligt ist auch Professor Uwe Schröder, Leiter des Instituts für Ökologische und Nachhaltige Chemie. Prof. Thomas Hanschke (links), Präsident der TU Clausthal, und das Team (von links): Prof. Robert Kreuzig, Prof. Uwe Schröder (beide TU Braunschweig), Prof. Michael Sievers (TU Clausthal), Prof. Ulrich Kunz (TU Clausthal), Dr. Thorsten Hickmann (Eisenhuth GmbH, Osterode), Prof. Harald Horn (Karlsruher Institut für Technologie). Bildnachweis: TU Clausthal.

Dezember: Das „C-House“
Dezember: Das „C-House“

Dezember: Das „C-House“

Zwanzig Studierende, zehn Disziplinen und zwei Jahre Zeit – das sind die Regeln des „Solar Decathlon“- einem internationalen Studierendenwettbewerb rund um das Thema innovatives und energieeffizientes Bauen. In den vergangenen Monaten entstand an der TU Braunschweig der Gebäudekern, der mit der zugehörigen Gebäudetechnik das Herzstück bildet. Nun wurde der Kern demontiert, verladen und auf die lange Reise nach China geschickt. Bildnachweis: TUBSEU/TU Braunschweig