11.12.2015 | Magazin:

Braunschweiger Student erhält Exzellenzpreis der Deutsch-Französischen Hochschule

Alljährlich zeichnet die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) in Paris herausragende binationale Studienabschlüsse und Promotionsprojekte aus. In diesem Jahr wurde auch einem Studenten der Technischen Universität Braunschweig diese Ehre zu Teil: Emilien Debaene wurde für seine Leistungen im Studienfach Maschinenbau an der TU Braunschweig und der Université de Technologie de Compiègne sowie seine interkulturelle Kompetenz ausgezeichnet. Die Verleihung fand am 26. November 2015 in Paris statt. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert.

Von links: Prof. Patricia Oster-Stierle, Präsidentin der DFH, Emilien Debaene und Jean-Christophe Angenault, Direktor des Cabinet du Président der Fédération Nationale des Travaux Publics, die den Preis sponserte. Foto: F. Brunet/DFH

Von links: Prof. Patricia Oster-Stierle, Präsidentin der DFH, Emilien Debaene und Jean-Christophe Angenault, Direktor des Cabinet du Président der Fédération Nationale des Travaux Publics. Foto: F. Brunet/DFH

Rund 1.500 Absolventen schließen jährlich erfolgreich ihr von der DFH gefördertes, deutsch-französisches Studium ab. Der Exzellenzpreis für die besten DFH-Absolventen wird seit 2002 auf Initiative des Club des Affaires Saar-Lorraine und der DFH verliehen.