26.04.2019 | Magazin:

Alles in Bewegung – (Wieder-)Eröffnung der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau Neues Beratungskonzept für Studierende

Keine langen Wartezeiten, ein Servicepunkt für kurze Anfragen, blaue, grüne und orange Beratungsboxen für längere Beratungsgespräche und ein ausgeweiteter Digitaler Service rund um die Uhr. Die knapp 5.000 Studierende der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Braunschweig erwartet in der umgebauten Geschäftsstelle ein neues Service- und Beratungskonzept. Für den einjährigen Umbau der 400 Quadratmeter großen Geschäftsstelle im Altgebäude wurden über 900.000 Euro investiert.

Das aktuelle TU Motto „We move“ nahmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle wörtlich und kehrten nach rund einjährigem Aufenthalt am Langen Kamp zurück ins Altgebäude. Im Beisein der der Präsidentin der TU Braunschweig, Prof. Anke Kaysser-Pyzalla, und Dekan Prof. Andreas Dietzel sowie Vertreterinnen und Vetreter des Präsidiums, der Fakultät für Maschinenbau und des Gebäudemanagements wurde die Geschäftsstelle am Freitag, 26.04.2019 feierlich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übergeben.

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Symbolische Eröffnung der Geschäftsstelle für Maschinenbau. Präsidentin Prof. Anke Kaysser-Pyzalla und der Dekan Prof. Andreas Dietzel durchschneiden das Eröffnungsband unterstützt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle, dem Studiendekan Prof. Peter-Georg Ostermeyer, dem Vizepräsidenten Prof. Peter Hecker (2.v. l.), dem Prodekan Prof. Christoph Herrmann (1.v.r.), dem Geschäftsführer Clemens Eichhorn (5 v. l.) und dem Projektleiter aus dem Gebäudemanagement Christoph Lücke (9.v.l). Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Das aktuelle TU Motto „We move“ nahmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle wörtlich und kehrten nach rund einjährigem Aufenthalt am Langen Kamp zurück ins Altgebäude. Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Bevor am 29. April die Arbeit in der neugestalteten Geschäftsstelle beginnt, zeigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre neuen Räume, die Servicebereiche und Arbeitsplätze trennen und ein neues Servicekonzept ermöglichen. Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Mit dem Rückumzug in die renovierten und modernisierten Räume wird zugleich ein neues Servicekonzept umgesetzt. Für längere Beratungen stehen ab sofort drei farbenfrohe Beratungsräume zur Verfügung. Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Termine für längere Beratungen in dem blauen, orangenen und grünen Beratungsräumen können online ohne Wartezeiten gebucht werden. Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Für längere Gespräche bieten farbig gestaltete Beratungsboxen eine vertrauliche Umgebung. Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Hingucker sind die farbig gestaltete Deckenwürfel, die die Akustik verbessern. Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Glas für viel Tageslicht und Transparenz: Im Galeriegeschoss sind weitere Arbeitsplätze eingerichtet. Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau
Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Umbau der Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau

Am Servicepunkt können kurze Anfragen geklärt oder Unterlagen eingereicht werden. Bildnachweis: Benjamin Piecha/TU Braunschweig

Service und Beratung für Studierende und Promovierende zählen zu den Kernaufgaben der Geschäftsstelle. Mit dem Rückumzug in die renovierten und modernisierten Räume wird zugleich ein neues Servicekonzept umgesetzt.

Was ist neu?

Erste Adresse für Anliegen rund um das Studium an der Fakultät für Maschinenbau, Praktikum und Prüfungen ist das Serviceteam, das künftig am neu eingerichteten Servicepunkt der Geschäftsstelle zu finden ist und die bisher bekannten Bereiche Studienberatung, Prüfungsamt und Praktikantenamt umfasst. Am Servicepunkt können kurze Anfragen geklärt oder Unterlagen eingereicht werden. Für ausführliche Studienberatung, um Zeugnisse abzuholen oder bei Fragen zur Promotion, buchen Studierende künftig vorab einen Beratungstermin online und vermeiden so Wartezeiten. Für diese Gespräche bieten farbig gestaltete Beratungsboxen eine vertrauliche Umgebung. Eine neue zentrale Telefonnummer und E-Mailadresse ergänzen das neue Servicekonzept.

Neben dem Beratungsangebot der Geschäftsstelle nutzen Studierende bereits verschiedene Online Services, zum Beispiel für das Einreichen von Abschlussarbeiten oder Praktikumsberichten. „Wir haben den Bereich der Digitalisierung in den letzten Jahren regelmäßig erweitert und arbeiten heute mit der Digitalen Akte und webbasierten Serviceangeboten. Studierenden können so ihre Anliegen flexible erledigen“, erläutert Geschäftsführer Clemens Eichhorn.

Ab Montag, 29.04. ist die Geschäftsstelle der Fakultät für Maschinenbau wieder geöffnet.

Technische Angaben

Nach dem Umbau steht eine Hauptnutzungsfläche von rund 400 m² zur Verfügung, auf der 20 Arbeitsplätze untergebracht sind sowie getrennte Beratungszonen und -räume für Studierende. Neu ist die Trennung zwischen den Arbeitsplätzen der Mitarbeitenden und Servicebereichen für Studierende. Im Rahmen des Umbaus wurden die Räume zunächst auf den Rohbau zurückgeführt, eine Galeriegeschoss neu erstellt und die Elektrik, die Belüftungsanlage, Beleuchtung und Akustik vollständig ersetzt und erneuert sowie alle Räume brandschutzgerecht angepasst. Farbig gestaltete Deckenwürfel verbessern die Akustik und sind einzigartig.
Eine besondere Herausforderung bedeutete der Denkmalschutz des 1877 von Konstantin Uhde erstellten Baus. Der Trakt Schleinitzstraße des Altgebäudes wurde nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wiederaufgebaut und 1987/88 vollständig umgebaut. Bis dahin befanden sich Labore in den heutigen Räumen der Geschäftsstelle. Alle drei Bauphasen stehen inzwischen unter Denkmalschutz und erforderten eine besondere Berücksichtigung bei Planung und Umsetzung.

Der Umbau in Zahlen

  • Kosten: 902.480 Euro
  • Finanzierung: Fakultät für Maschinenbau
  • Finanzierung Brandschutzertüchtigung: Geschäftsbereich Gebäudemanagement
  • Dauer der Umbaumaßnahmen: 02/2018 bis 04/2019
  • Bauleitung: Technische Universität Braunschweig, Projetleiter Christoph Lücke
  • Ausführende Architekten: Frank Eisenhardt, hmp Archiktekten Braunschweig