20.11.2015 | Magazin:

7. VDI-Fachtagung Messunsicherheit in Braunschweig

Am 19. und 20.11.2015 findet die 7. VDI-Fachtagung Messunsicherheit in der Stadthalle Braunschweig statt. Mehr als 120 Experten der Messtechnik treffen sich, um den aktuellen Stand der Methoden zur Abschätzung der Messunsicherheit unterschiedlicher Messverfahren zu diskutieren. Die Technische Universität Braunschweig und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt sind Mitträger der Tagung und unterstreichen damit die Bedeutung Braunschweigs als Zentrum der Metrologie in Deutschland.

„Messungen sind in vielen Bereichen die Grundlage von Entscheidungen, sei es bei der Regelung von Maschinen und Fertigungsprozessen, bei der medizinischen Diagnostik oder auch bei der Wettervorhersage. Aus technischen und physikalischen Gründen können Messwerte nicht beliebig genau ermittelt werden; sie sind stets mit einer Unsicherheit behaftet. Die Messunsicherheit ist ein Maß für die Güte der Messung. Ist sie bekannt, so können die Entscheidungen mit statistischen Methoden abgesichert werden. Ohne Kenntnis der Messunsicherheit sind die Messwerte streng genommen wertlos“, erklärt Prof. Rainer Tutsch, Leiter des Instituts für Produktionsmesstechnik der TU Braunschweig.

 

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Rainer Tutsch
Institut für Produktionsmesstechnik
Technische Universität Braunschweig
Schleinitzstraße 20
38106 Braunschweig
Tel.: 0531/391-7020
E-Mail: r.tutsch@tu-braunschweig.de
iprom.tu-braunschweig.de