Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Klimaneutrales Deutschland: Was das Agrar- und Ernährungssystem beitragen kann 2. Februar 2022 | 18:45 Uhr - 20:15 Uhr

Eine Reduktion der THG-Emissionen aus der Landwirtschaft und der landwirtschaftlichen Bodennutzung erfordert einen großen politischen, ökonomischen und rechtlichen Kraftakt. Dieser Kraftakt muss neben der Vielzahl von technologischen Minderungsoptionen auf drei zentrale Handlungsfelder fokussieren: 1) Stickstoffeffizienz verbessern, 2) Konsum und Produktion tierischer Produkte verringern, 3) Moore wiedervernässen. Zielorientierte Maßnahmen für diese Handlungsfelder ermöglichen eine Reduktion der THG-Emissionen aus Landwirtschaft und landwirtschaftlicher Bodennutzung in Deutschland von heute über 100 Mio. t jährlich auf unter 50 Mio. t jährlich bis 2045.

TU for Future – in der Vortragsreihe zum Klimaschutz ​werden verschiedenste Aspekte der Klimakrise und des Klimaschutzes interdisziplinär behandelt. In den wöchentlich stattfindenden insgesamt 13 Seminaren werden Wissenschaftler*innen aus diversen Fachrichtungen von außer- und innerhalb der TU zu ihren jeweiligen Themen referieren.

Die Veranstaltung findet unter Hygieneauflagen im Audimax statt und ist offen für Studierende aller Fachrichtungen. Es ist möglich, sich 1 CP im Pool-Bereich für die Veranstaltung anrechnen zu lassen. Die Anmeldung erfolgt über Stud.IP.

Interessierte Externe erhalten zudem die Möglichkeit, der Veranstaltung digital per Livestream zu folgen.

Referent*in

Prof. Dr. Harald Grethe, HU Berlin

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →