Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

iSTAR – das neue Forschungsflugzeug des DLR 9. Dezember 2019 | 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Das DLR betreibt mit 11 Flugzeugen die größte Flotte an Forschungsflugzeugen in Europa. Das neueste Mitglied wird – unter dem Namen „iSTAR – in-flight Systems and Technologies Airborne Research“ – Ende 2019 an das DLR ausgeliefert und mit einer hochgenauen Luftdatenmessanlage sowie einer Testflug-
Instrumentierung, die die hoch auflösende Messung der Strukturbelastung an allen wichtigen Komponenten des Flugzeuges erlaubt, ausgestattet. Hinzu kommt ein experimentelles Fly-by-Wire System, das die direkte Steuerung aller aerodynamischen Steuerflächen sowie von Schub, Radbremsen und Bugrad erlaubt.
Mit dieser einzigartigen Ausstattung wird iSTAR universell verwendbar für eine Vielzahl von Erprobungen. Dazu zählen die Inflight-Simulation der Flugeigenschaften und -leistungen gänzlich neuer Flugzeugkonfigurationen, die Erprobung aller Varianten des unbemannten Fliegens sowie die vollständige Digitalisierung des Flugzeuges von der aerodynamischen Beschreibung bis hin zu neuen virtuellen Zulassungsmethoden.
Das DLR realisiert damit eine weltweit einzigartige Plattform für zukunftsweisende Forschung in der Flugphysik, der Flugsteuerung und Flugführung sowie der unbemannten Luftfahrtsysteme.

Referent/in

Dr. Burkard Wigger, Leiter Flugexperimente, DLR Braunschweig und Oberpfaffenhofen

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →