Reallabore – Universität mitten in der Stadt

Unter einem Reallabor versteht das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen zeitlich und oft räumlich begrenzten Testraum, in dem innovative Technologien oder Geschäftsmodelle unter realen Bedingungen erprobt werden. Immer häufiger geht es dabei nicht nur um die technische Umsetzbarkeit von Forschungsergebnissen, sondern auch um deren Akzeptanz. In Reallaboren trifft die Universität auf Bürger*innen. Die erweisen sich oft als Expert*innen in jeweils ihrem eigenen Gebiet. Knowlege Exchange, dieser Begriff für den Austausch von Wissen und Erfahrungen auf Augenhöhe, ist im deutschsprachigen Raum noch vergleichsweise wenig etabliert. An der TU Braunschweig geschieht dieser Wissensaustausch in vielen Bereichen, insbesondere in Reallaboren, die wir hier für Sie zusammengefasst haben.

 

Das Bild zeigt das Gebäude der Forschungswohnungen in Braunschweig-Querum von außen 22. November 2016

Mieten, forschen, wohnen Videobericht: Sechs Forschungswohnungen eingeweiht

17. November 2016

Sechs schlaue Studierendenbuden eingeweiht Neue Forschungswohnungen für intelligente eingebettete Gebäudetechnik

28. Juni 2016

Weiter denken: Kooperationsprojekt „Reallabor Tbilissi“ Studierende und Experten aus Georgien entdecken nachhaltigen Städtebau