29.10.2010 | Presseinformationen:

Podiumsdiskussion: Schülerinnen fragen – Ingenieurinnen antworten: Mentoring für Schülerinnen an der TU Braunschweig

Wie arbeitet eigentlich eine Wirtschaftsingenieurin? Womit experimentiert eine Biotechnologin? Am Dienstag, 2. November 2010, startet das Programm „Mentoring für Schülerinnen“ der Technischen Universität Braunschweig mit einem Erfahrungsaustausch zwischen Schülerinnen und Ingenieurinnen.

Zur Auftaktveranstaltung mit Podiumsdiskussion werden über 70 Teilnehmer erwartet: Schülerinnen der Sekundarstufe II, Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Braunschweig, Eltern, Lehrer sowie weitere Gäste aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Beim Mentoring lernen Schülerinnen den Universitätsalltag kennen und können in Begleitung ihrer Mentorinnen und Mentoren interessante Experimente, wie beispielsweise Lärmmessungen an Straßen oder die Bestimmung des Gehaltes an natürlichen Antioxidantien in Fruchtsäften, durchführen.

Durch praktische Angebote erkunden Schülerinnen ein Semester lang an der Hochschule, in Forschungseinrichtungen und Betrieben Themen zu naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen und Berufen.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an der Auftaktveranstaltung teilzunehmen

am Dienstag, 2. November 2010, von 17.00 – 19.00 Uhr
im Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Braunschweig,
Langer Kamp 19 b, 38106 Braunschweig, CIM-Raum, Erdgeschoss.

Programm

  • 17:00 Uhr Begrüßung durch die Vizepräsidentin für Lehre, Studium, Weiterbildung Prof. Dr. Heike Faßbender
  • 17:10 Uhr Einführung in die Mentoring-Thematik
  • 17:30 Uhr Podiumsdiskussion „Schülerinnen fragen – Ingenieurinnen antworten“
  • 18:00 Uhr Matching der Gruppen mit Gruppenfoto
  • 18:30 Uhr Come together

Kontakt
Lena Drabert M.A.
Kompetenzstelle Mentoring
Tel: 0531-391-4561
E-Mail: : l.drabert@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/gleichstellung/angebote/projekte/mentoring