05.11.2010 | Presseinformationen:

Kinder-Uni Braunschweig Wie viele sind unendlich viele und noch einer dazu?

Manche Dinge werden gern unendlich genannt, wie zum Beispiel das Weltall oder die menschliche Dummheit. Prof. Dr. Dirk Langemann vom Institut für Computational Mathematics der TU Braunschweig erklärt den Jungforscherinnen und Jungforschern in der Kinder-Uni-Vorlesung am Samstag, 6. November 2010, was bedeutet es, wenn etwas unendlich groß ist oder unendlich weit weg ist. Dazu vergleicht er mit den Kindern Zählen und Anzahlen und zeigt, wie eine Ameise versucht auszumessen, ob sie in einer endlichen oder in einer unendlichen Welt lebt.

Die Kinder-Uni Braunschweig wird von der Technischen Universität Braunschweig veranstaltet. Sie wird gefördert von der Braunschweigischen Landessparkasse.

Die insgesamt sechs Vorlesungen finden jeweils samstags um 10.30 Uhr im Audimax der TU Braunschweig, Pockelsstraße 15, 38106 Braunschweig, statt. Bis auf die letzte Veranstaltung am 29. Januar 2011 sind alle Veranstaltungen bereits ausgebucht.

Weitere Informationen

http://www.tu-braunschweig.de/kinderuni