18.05.2017 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Jochen Steil Roboterlernen – Science und Fiction

Prof. Dr. Jochen Steil, Institut für Robotik und Prozessinformatik der Technischen Universität Braunschweig, hält seine Antrittsvorlesung „Roboterlernen – Science und Fiction“ am

Mittwoch, 24. Mai 2017, um 17.00 Uhr,
Aula, Pockelsstr. 11, Haus der Wissenschaft, 38106 Braunschweig.

Roboter haben von jeher Menschen inspiriert und fasziniert, aber auch Befürchtungen geweckt. Die Mensch-Maschine ist ein alter Traum der Science Fiction, der durch den aktuellen Fortschritt der künstlichen Intelligenz immer neue Nahrung bekommt. Dazu gilt die moderne Robotik auch als technologischer Treiber der Digitalisierung. Doch was ist dabei Science und was Fiction?
Die Antrittsvorlesung beleuchtet Forschung am Institut für Robotik und Prozessinformatik zum Roboterlernen und stellt diese in den Kontext aktueller Diskussionen. An Beispielen aus der Bewegungssteuerung und der Mensch-Roboter Interaktion werden Möglichkeiten und Grenzen gezeigt und Anwendungen in der Automatisierung aufgegriffen. Dabei zeigt sich, dass sehr mächtige Werkzeuge in der Verbindung von künstlicher Intelligenz und Robotik entstehen, die aber paradoxerweise häufig gleichzeitig über- und unterschätzt werden.

Zur Person

Jochen Steil schloss sein Studium der Mathematik mit dem Diplom 1993 ab, promovierte 1996 in Informatik an der Universität Bielefeld und erhielt 2006 die Venia Legendi in Neuroinformatik. Von 2007 bis 2016 war er Geschäftsführer des Forschungsinstituts für Kognition und Robotik (CoR-Lab) an der Universität Bielefeld und im wissenschaftlichen Beirat des DFG-Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC). Forschungsaufenthalte führten ihn unter anderem 1995/96 mit einem DAAD-Stipendium an die St. Petersburg Electrotechnical University, Russland, 2006 an das Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach, und an die Oxford Brookes University, Großbritannien, wo er Gastprofessor ist. Prof. Steil koordinierte mehrere Großprojekte in der Robotik, beispielsweise EU-FP7 AMARSi und EU-H2020 CogIMon sowie das Projekt Mensch-Maschine Interaktion im BMBF-Spitzencluster Intelligente Technische Systeme. Seit 2016 ist Jochen Steil Professor für Robotik und Prozessinformatik an der Technischen Universität Braunschweig.
Seine Publikationen umfassen über 170 Arbeiten in den Forschungsgebieten Robotik, Roboterlernen, Mensch-Maschine Interaktion und neuronale Lernsysteme.