17. November 2022 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Christian Ebner Von Automechanik bis Zahnmedizin – Analysen zum Status unterschiedlicher Berufsgruppen in Deutschland

Prof. Dr. Christian Ebner, Institut für Soziologie, Abteilung für Soziologie mit Schwerpunkt Arbeit und Organisation an der Technischen Universität Braunschweig, hält seine Antrittsvorlesung „Von Automechanik bis Zahnmedizin – Analysen zum Status unterschiedlicher Berufsgruppen in Deutschland“ am

Mittwoch, 23. November 2022, 17.00 Uhr,
Aula, Pockelsstr. 11, Haus der Wissenschaft, 38106 Braunschweig.

Mit dem Ausüben unterschiedlicher Berufe tragen Menschen in vielfältiger Weise zu einer funktionierenden Gesellschaft bei. Gleichwohl unterscheiden sich die Arbeitsbedingungen und Lebenschancen von Erwerbstätigen – und damit ihr Status in der Gesellschaft – deutlich nach ausgeübtem Beruf.

Die Antrittsvorlesung gibt einen Einblick in die soziologische Berufsforschung. Im Vortrag werden zunächst zentrale Funktionen des Berufs für gesellschaftliche Prozesse skizziert. Auf Basis von repräsentativen Befragungsdaten für Deutschland stehen danach Gehaltsunterschiede, aber auch Unterschiede in Bezug auf das gesellschaftliche Ansehen verschiedener Berufsgruppen im Mittelpunkt der Betrachtung. Der Vortrag schließt mit einem Ausblick auf künftige Chancen und Herausforderungen der Berufsforschung.

Zur Person
Christian Ebner studierte Sozialwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und schloss dort als Diplom-Sozialwirt ab. Nach seiner Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit wechselte er für seine Promotion an das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), wo er nach einem Gastaufenthalt an der London School of Economics (LSE) als Post-Doc weiter tätig war. Im Jahr 2014 folgte er dem Ruf auf eine Juniorprofessur (W1) zur Soziologischen Berufsforschung an die Universität zu Köln sowie an das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn. Nach einer Vertretungsprofessur (W3) für Soziologie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist Christian Ebner seit 2019 Professor (W3) für Soziologie mit dem Schwerpunkt „Arbeit und Organisation“ an der TU Braunschweig. Seine thematischen Schwerpunkte liegen in der Forschung zu Berufen und Arbeitsbedingungen, Einstellungen zur Erwerbsarbeit, Digitalisierung und Erwerbsarbeit sowie den Themen der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Christian Ebner wurde unter anderem mit dem Österreichischen Berufsbildungsforschungspreis (2012) sowie dem ALLBUS Preis durch GESIS – Leibniz-Institut der Sozialwissenschaften, ausgezeichnet (2022).