29.02.2016 | Magazin:

Stabsstelle Forschungsservice und EU-Hochschulbüro erweitert Angebot Projektmanagementbüro übernimmt künftig die Abwicklung und Koordination von Förderprojekten

Die Stabsstelle Forschungsservice und EU-Hochschulbüro baut ihr Angebot bei der Abwicklung und Koordination von Förderprojekten mit der Einrichtung eines Projektmanagementbüros aus. Um den vielseitigen Anforderungen der Abwicklung von nationalen und internationalen Förderprojekten gerecht zu werden, begleitet seit Anfang des Jahres Anne Wolff als neue Projektmanagerin Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von der Antragstellung bis zum erfolgreichen Projektabschluss.

Projektmanagerin Anne Wolff (Foto: privat)

Projektmanagerin Anne Wolff (Foto: privat)

Ob Projektplanung und Vertragsverhandlungen, Controlling des Projektbudgets oder die Berichterstattung: Projektmanagerin Anne Wolff unterstützt künftig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei allen Anliegen rund um die Abwicklung von Förderprojekten. Dafür greift die studierte Ressourcenmanagerin auf die engen Kontakte der Stabsstelle Forschungsservice und EU-Hochschulbüro zur Universitätsverwaltung, aber auch zu den Drittmittelgebern zurück und verhilft damit zu einer optimalen Projektvorbereitung und Durchführung. Die Leistungen und Kosten des Service werden individuell abgestimmt – denn jedes Projekt ist anders.

Anne Wolff war vier Jahre am Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, in Braunschweig tätig, wo sie Erfahrungen im Management, der Koordination und der wissenschaftlichen Arbeit in europäischen Kooperationsprojekten gesammelt hat. Zuvor absolvierte sie ein Masterstudium in Integrated Natural Resource Management an der Humboldt-Universität zu Berlin.