18.06.2019 | Magazin:

Happy Birthday, Studienservice-Center! Einblicke und Ausblicke zum zehnten Geburtstag

Das Studienservice-Center der TU Braunschweig feiert vom 17. bis 21. Juni seinen zehnten Geburtstag. Anlass, um auf die vergangenen Jahre zurückzublicken und über die Zukunft zu reden. Seit März dieses Jahres leiten Kai Brunzel und Samantha Grewe die Einrichtung. Wir haben mit ihnen über Aufgaben, neue Ideen und die Jubiläumswoche gesprochen.

Das Leitungsteam des Studienservice-Centers: Samantha Grewe und Kai Brunzel. Bildnachweis: Marisol Glasserman/TU Braunschweig

Das Studienservice-Center wird zehn Jahre alt. Wer steckt eigentlich hinter dem Center-Team?

Unser Team besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unterschiedlichen Beratungseinrichtungen, wie zum Beispiel dem Immatrikulationsamt, der Zentralen Studienberatung, dem International Office, dem Sprachenzentrum und der Sozialberatung des Studentenwerks OstNiedersachsen. Seit März dieses Jahres ist das Studienservice-Center eine eigenständige Einrichtung mit uns, Kai Brunzel und Samantha Grewe, als Leitungsteam. Außerdem gehört der Koordinator Campusleben, Julian Müller, auch zum Studienservice-Center. Alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden von ihrer jeweiligen Einrichtung entsandt und sind damit entweder dauerhaft oder nur während ihrer Sprechstunden im Studienservice-Center anzutreffen.

 Welche Unterstützung bietet das Center den Studierenden?

Das Angebot ist so vielfältig, wie die im Studienservice-Center vertretenen Einrichtungen. Dabei bilden wir den gesamten Zyklus eines Studiums – von der ersten Information bis zum Start in die Berufstätigkeit – ab.

So bietet die Zentrale Studienberatung unter anderem Beratungen zu den Themen Studienentscheidung und Studienangebot, zum Studium ohne Abitur, zum Studiengangswechsel und auch bei Studienzweifeln an. Außerdem berät sie zum Schnupper- und Orientierungsstudium. Die Gasthörerinnen und Gasthörer haben hier ebenfalls die Möglichkeit, sich anzumelden und sich beraten zu lassen.

An den Schaltern des Immatrikulationsamts sind wir auch die erste Anlaufstelle für alle, die ihre TUcard verloren haben und eine neue Karte beantragen möchten. Hier nehmen wir ebenfalls Bewerbungen und Immatrikulationsunterlagen für ein Studium entgegen. Man kann sich bei uns beurlauben, exmatrikulieren oder umschreiben lassen. Gegen eine Gebühr erstellen wir Beglaubigungen von Originaldokumenten. Wer umgezogen ist oder einen neuen Nachnamen hat, ist bei uns auch an der richtigen Adresse. Am Schalter des International Office können sich internationale Studierende an die dortigen Kolleginnen und Kollegen wenden und sich über Bewerbungsmodalitäten und in Frage kommende Studiengänge informieren lassen. Hier wird auch die Hochschulzugangsberechtigung geprüft. Zudem können sich Studierende über ein Praktikum oder ein Studium im Ausland informieren.

Mit students@work bieten wir den Studierenden einmal wöchentlich eine Beratung für die Zeit während eines Praktikums oder Jobs an.

Mit welchen Fragen kommen die Studierenden zu Ihnen?

Es kommen zu uns viele Studieninteressierte, die sich bei der Zentralen Studienberatung über das Studium allgemein oder über einen konkreten Studiengang informieren lassen möchten. Zum International Office kommen Studierende, die Fragen zu einem Studium oder einem Praktikum im Ausland haben. Das Immatrikulationsamt bekommt viele Fragen zu Bewerbungsmodalitäten. Es ist also von allem etwas dabei. Wenn Ratsuchende nicht genau wissen, welche Beratungseinrichtung für ihre Fragen zuständig ist, leiten wir diese weiter.

Warum ist das Studienservice-Center besonders auch für Erstsemester wichtig?

 Bei uns erhalten die Erstsemester ihren Studierendenausweis, die TUcard. Für viele ist das der erste persönliche Kontakt mit der TU Braunschweig. Bei uns erhalten sie auch alle Infos, die sie für einen erfolgreichen Start ins Studium benötigen. Diese sind alle hübsch verpackt in unserem Welcome-Bag, das sie zusammen mit der TUcard bei uns abholen können.

Inwiefern erleichtert das Studienservice-Center den verschiedenen Einrichtungen ihre Arbeit?

 Nicht nur für Studierende bietet das Studienservice-Center kurze Wege, sondern auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren davon. Oft arbeiten mehrere Beratungseinrichtungen zusammen und können so den Studierenden auf kurzem Weg schnell helfen.

Von Immatrikulationsamt bis students@work: Das Studienservice-Center ist der passende Ort für Fragen zum Studium.
Bildnachweis: Marisol Glasserman/TU Braunschweig

Neben den Info-Desks im Erdgeschoss gibt es auch Beratungsbüros im Obergeschoss. Welche Beratungen finden dort statt und muss man sich dafür anmelden?

Im Obergeschoss befinden sich zwei Büros des Immatrikulationsamts, das Büro der Sozialberatung des Studentenwerks, ein Büro der Zentralen Studienberatung und ein Büro des International Office. In alle Büros gelangt man über unsere apfelgrüne Wendeltreppe. Die einzelnen Schalter im Erdgeschoss fungieren als Clearing, d. h. in der Regel finden sich die Ratsuchenden am Schalter der jeweiligen Beratungseinrichtung ein und werden dann, sofern es sich um eine längere Beratung handelt, nach oben in das jeweilige Büro weitervermittelt. Die Sozialberatung besitzt kein Clearing im Erdgeschoss, hier kann man zu den Sprechzeiten einfach im Büro vorbeikommen oder vorab einen Termin vereinbaren.

Was können Studierende in der Sozialberatung klären?

Studierende können die Sozialberatung aufsuchen, wenn sie eine erste Anlaufstelle bei  persönlichen, sozialen und finanziellen Schwierigkeiten, die im Laufe ihres Studiums auftreten, suchen. Die Sozialberatung ist für alle Studieninteressierten und Studierenden sowie deren Eltern da. Vor allem für Belange von Studierenden mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen, von Studierenden mit Kind und von Studierenden mit Migrationshintergrund steht die Sozialberatung offen. Hier können Alltagsfragen in diesen besonderen Lebenssituationen geklärt werden.

Wie viele Besucherinnen und Besucher kommen täglich zu Ihnen?

Das ist natürlich abhängig von den Semesterzeiten. Im Semester und besonders um unsere Bewerbungsfristen können sich auch schon einmal Schlangen bis ins Foyer bilden. Leider führen wir (noch) keine gesamte statistische Erhebung für das Studienservice-Center durch.

Zusätzlich gibt es auch den Studienservice-Call. Wie viele Anrufe gehen dort täglich ein? Wann ist der Studienservice-Call besonders nachgefragt?

Täglich gehen im Studienservice-Call etwa 80 Anrufe ein. Auch hier haben wir während der Bewerbungsphasen ein erhöhtes Aufkommen und dann können es schnell mal bis zu 130 Anrufe am Tag sein.

Wie hat sich das Studienservice-Center in den vergangenen Jahren entwickelt?

In den vergangenen Jahren haben wir die Angebote des Studienservice-Centers an den Bedarf der Studierenden angepasst. So kamen die Angebote der Agentur für Arbeit und des Sprachenzentrums im Laufe der Zeit hinzu. Gleiches gilt für den Koordinator für Campusleben, der seit 2018 bei uns beschäftigt ist. Das International Office hat in den vergangenen Jahren das Angebot ausgebaut. Andere Angebote wurden aufgrund einer geringen Nachfrage wieder eingestellt.

Was ist für die nächsten Jahre geplant? Wird es Neuerungen geben?

Wir werden etwas an der Beschilderung ändern, die zum Teil veraltet ist. Außerdem  versuchen wir natürlich den Beratungsansprüchen unserer Studierenden und Studieninteressierten gerecht zu werden. Wir planen, das ein oder andere Beratungsangebot noch ins Studienservice-Center zu holen, damit wir einen umfassenden und zeitgemäßen Service bieten können.

Vom 17. bis 21. Juni wird das Jubiläum gefeiert. Was erwartet die Studierenden?

Die Studierenden können sich auf ein geschmücktes Studienservice-Center mit kostenlosen Kaffee, einer Fotoausstellung, einer Fotobox und einem Gewinnspiel freuen. Als ersten Preis gibt es einen TU Braunschweig Liegestuhl zu gewinnen. Der zweite Preis ist eine TU Braunschweig Thermoskanne und Platz 3 bis 5 sind Mensagutscheine im Wert von jeweils fünf Euro. Es lohnt sich auf alle Fälle bei uns vorbeizukommen und sich ein wenig Zeit zu nehmen. Wir freuen uns!