Kategorie:

VERZICHT ODER WACHSTUM – Wie privat ist das Klima? 19. November 2019 | 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Ein 16-jähriges schwedisches Mädchen hat die Gesellschaft aufgemischt. Ihre Bewegung „Fridays for Future“ trägt den Klimawandel in jeden Haushalt. Kinder und Jugendliche diskutieren mit ihren Eltern: Warum habt ihr nicht früher etwas gegen den CO2-Aussstoß getan? Warum schalten wir nicht gleich alle Kraftwerke ab? Warum fliegen wir noch in den Urlaub? Selten war dieses Thema so privat. Doch reicht es, wenn jede*r Einzelne verzichtet? Brauchen wir nicht auch noch das Wirtschaftswachstum, um unseren Wohlstand zu halten? Für die einen grenzt die derzeitige Debatte an Klimahysterie, für andere ist es eine längst fällige Entwicklung. Und natürlich gibt es auch immer wieder den Ruf nach einschneidenden politischen Maßnahmen – weit über das derzeitige Klimapaket hinaus. Moderation: Verena Gonsch

Referent/in

Dr. Ina Schmidt, Philosophin und Autorin des Buches "Über die Vergänglichkeit" (2019) | Dr. Ralf Utermöhlen, Umweltgutachter, Gründer und Geschäftsführer der AGIMUS GmbH | Prof. Dr. Christian Leßmann, Volkswirt, Leiter des Instituts für Volkswirtschaftslehre Technische Universität Braunschweig

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →