Kategorie:

QUO VADIS, WEITERBILDUNG? 04.09.2019 | 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Durch die Transformation der Arbeitswelt verändern sich Arbeitsplätze und Tätigkeitsfelder. Neue Geschäftsmodelle, neue Technologien, neue Formen der Zusammenarbeit im Team und völlig neue Berufsgruppen, Berufsbilder entstehen. Damit verändern sich auch die Anforderungen an Kompetenzen. Neue Aus- und Weiterbildungskonzepte werden gebraucht. Dabei geht es nicht nur um Anpassungsqualifizierung, sondern um Möglichkeiten des Lebenslangen Lernens für die Beschäftigten. Welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und welches Wissen werden zukünftig gebraucht? Wie muss die berufliche Weiterbildung gestaltet, organisiert und finanziert sein, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden? Welche Rolle nimmt die wissenschaftliche gegenüber der beruflichen Weiterbildung ein? Wie kann Lernen im Prozess der Arbeit unterstützt werden? Das sind die Fragestellungen, die im Rahmen der Tagung diskutiert werden. Nach grundsätzlichen Informationen zu Forschungsstand und gesetzlichen Rahmenbedingungen werden Beispiele zur Gestaltung von Innovation und Weiterbildung präsentiert. Des Weiteren erhalten die Akteurinnen und Akteure in der Weiterbildung Gelegenheit zu Diskussion und Austausch. Nicht zuletzt wird diskutiert, wie Ansatzpunkte für Lebenslanges Lernen in der Region SüdOstNiedersachsen aussehen und in welcher Form weiter daran gearbeitet werden kann.

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →