Kategorie:

phaeno Science Slam 7. March 2019 | 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Was haben Tischdecken und Formel-1-Rennwagen gemeinsam? Was haben „Emojis“ in Briefen des 18. und 19. Jahrhunderts zu suchen? Wie macht man eigentlich Sekunden? Und warum bloß sollen Bakterien hilfreich sein? Die Antworten auf diese spannenden wie witzigen Fragen aus der Welt der Wissenschaft gibt’s beim phaeno Science Slam. Dieses Mal treten Slamerinnen und Slamer der Technischen Universität Braunschweig, der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig, des Helmholtz Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig und des Fraunhofer WKI in Hannover gegeneinander an – freuen Sie sich auf einen spannenden Regional-Slam!

Maria Frommhold von der TU Braunschweig wird die modernen allgegenwärtigen Emojis mit Bildern in Briefen aus dem 19. Jahrhundert vergleichen. Sie wird dem Publikum beweisen, dass und in welcher Form diese Bilder damals wie heute die Kommunikation beeinflussen.

Michael Kazda von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig wird sich dagegen auf die Sekunden stürzen. Als Mitarbeiter der bekanntesten Sekunden-Manufaktur Deutschlands wird er klarstellen, warum die „liebevoll hergestellten“, total genauen Sekunden so wichtig sind für die Navigation mit dem Handy oder die Suche nach schwarzen Löchern.

Die bunte Bakterienwelt auf unserer Haut will Nadine Koch jedem Einzelnen ans Herz legen. Im Zentrum wird dabei die entscheidende Frage stehen, welche Rolle diese für unser Leben spielt. Die bekennende Besserwisserin forschte einst am Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung Braunschweig und wechselte dann in die Industrie.

Nicola Ganter vom Fraunhofer WKI Hannover (Fraunhofer-Institut für Holzforschung – Wilhelm-Klauditz-Institut) wird erklären, was Fasern in einer Tischdecke mit einem Formel-1-Rennwagen gemein haben. Ein Tipp vorab: Zumindest der Rennwagen wird dadurch erheblich leichter.

Auch bei diesem Lokalderby entscheidet am Ende das Publikum, wer die oder der Beste war. Der Moderator und erfahrene Slammer Dr. André Lampe ergänzt die Slam-Beiträge mit Experimenten zu Wissenschaft im Alltag. Nach der Veranstaltung, wenn die Neugier so richtig angefacht worden ist, wird es Gelegenheit geben, sich mit den Vortragenden zu unterhalten und Fragen zu stellen.

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →