Kategorie:

Gamejam: Virtuelle Landwirtschaft – Abgabe der Mods 16. September 2021 - 16. August 2021 | 00:01 Uhr - 23:59 Uhr

“Virtuelle Landwirtschaft im Wissenschaftsjahr 2020/21 – Bioökonomie”. Beantworten wollen wir sie, indem wir Forschende und Gaming-Community zusammenbringen. Dazu nutzen wir mit dem “Landwirtschafts-Simulator 19” eines der bekanntesten und beliebtesten Simulationsspiele. Auf einem digitalen Game Jam bekommt ihr die Möglichkeit, gemeinsam mit Wissenschaftler*innen Spiel-Modifikationen, sogenannte Mods, aus dem Bereich der Bioökonomie für den Landwirtschafts-Simulator zu entwickeln. Welche Technologien und Verfahren hat die Bioökonomie in petto, um Rohstoffe in Zukunft anders zu erzeugen, zu verarbeiten und zu verbrauchen? Widerstandsfähigere Pflanzensorten, autonome Mini-Traktoren und Acker-Monitoring durch Drohnen – es gibt bereits zahlreiche vielversprechende Ansätze für eine nachhaltige und zugleich ertragreiche Landwirtschaft. Entwickelt eure Mods mit Hilfe aktueller Forschung und bringt eure eigenen Ideen und Kreativität ein. Gemeinsam mit anderen Teilnehmer*innen und Wissenschaftler*innen könnt ihr beim Game Jam die Landwirtschaft der Zukunft gestalten. Dem Team mit dem innovativsten Mod winkt ein Preisgeld in Höhe von 500 €. In einer Reihe von Twitch-Streams werden eure Mods dem virtuellen Praxis-Test unterzogen. Nachwuchswissenschaftler*innen und Streamer*innen spielen gemeinsam den “Landwirtschafts-Simulator 19”, testen eure Mods und diskutieren über die Ziele und Potentiale der Bioökonomie und die Rolle von Wissenschaft und Forschung beim Wandel hin zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsform im Bereich der Landwirtschaft. Natürlich könnt ihr euch auch hier aktiv einbringen und eure Fragen über den Chat stellen. Seid mit euren Ideen für die Landwirtschaft der Zukunft dabei! Das Projekt wird im Wissenschaftsjahr 2020/21 – Bioökonomie gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →