| Veranstaltungsgruppe:

Exkursion: DLR und Airbus am Standort Stade 30. August 2019 | 11:00 Uhr - 15:00 Uhr

Im Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie (ZLP) des DLR in Stade werden mit einzigartigen, multifunktionalen Großanlagen Strategien erarbeitet, um große CFK-Komponenten kostengünstig und in hoher Qualität herzustellen. Dabei werden sämtliche Prozessschritte untersucht, integriert und mit der entsprechenden technischen Infrastruktur im Industriemaßstab abgebildet. Diese Infrastruktur steht auch Kunden zur Verfügung, um gemeinsam mit dem DLR Produktionsprozesse bedarfsorientiert und flexibel zu entwickeln und zu validieren.
Das Werk Stade ist spezialisiert auf die Herstellung und Weiterentwicklung der CFK-Technologie in der
Luft- und Raumfahrt. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der Verarbeitung von Kohlefaserverbundwerkstoff
(CFK) bei der Airbusproduktion. Hier werden die Seitenleitwerke für alle Airbus-Flugzeuge hergestellt. Die Bauteile zählen zu den weltweit größten Strukturen aus Faserverbundwerkstoffen für Verkehrsflugzeuge. Auch für das derzeit modernste Kampfflugzeug, den Eurofighter/Typhoon, werden Rumpfschalen und Kleinteile aus CFK gefertigt.

Referent/in

Dr. Jan Stüve, Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik, DLR Stade; Prof. Dr. Axel Herrmann, CTC Composite Technology Center GmbH Stade; Mark Schmidt, DLR; Josef Thomas, VDI

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →