Newsletter der Technischen Universität Braunschweig 11/2018

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Themenreise führt diesmal bis zum Merkur: Eine Ariane-5-Rakete bringt Geräte und Instrumente aus unseren Instituten mit der BepiColombo-Mission dorthin. Um Sonden für den Saturnmond zu testen, trifft man sich derweil auf einem Gletscher in den Italienischen Alpen. Nach Shanghai und Singapur führen uns neue Forschungskooperationen, und unsere Auszubildende Fabienne Nebel schickt Post aus Bristol.

Auch hier in Braunschweig gibt es Neuigkkeiten: Das Projekt TU4Teachers wird bis Ende 2023 mit insgesamt 3.2 Millionen Euro weitergefördert. Die „elenia energy labs“ wurden eröffnet. Und ganz wichtig: Stolz begrüßen wir unsere 4.120 Erstsemester.

Ihr Team Presse und Kommunikation


Forschung

Lange Reise zum Merkur: BepiColombo-Mission gestartet

„BepiColombo“ ist die erste europäische Mission zum Merkur. Dieser ist der kleinste und am wenigsten erforschte Planet im inneren Sonnensystem. Am 20. Oktober 2018 um 03:45 Uhr (MEZ)  ist die Rakete Ariane 5 vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guayana, gestartet. Neben dem DLR ist auch die TU Braunschweig an der Mission beteiligt und steuert Geräte und Instrumente bei.

Weiterlesen
Zu sehen ist das vierköpfige Team des Start-ups.

Spielend Kompetenzen erwerben

Wie können Unternehmen ihre Mitarbeitenden weiterbilden, um die Chancen der modernen Arbeitswelt zu nutzen und sich nachhaltig zu entwickeln? Eine Antwort darauf liefert das Start-up „BeSu – Become Sustainable“ der TU Braunschweig, das spielbasierte Lernmethoden für Weiterbildungen im Bereich Nachhaltigkeit entwickelt. Seit dem 1. Oktober wird das neu gegründete Start-up im Rahmen des EXIST-Programms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Weiterlesen

Erneuerbare Energien, Smart Building und Elektromobilität

Am 24. Oktober 2018 wurden die „elenia energy labs“ an der TU Braunschweig feierlich eröffnet. Die neuen Laborkapazitäten im Bereich der Energieforschung wurden errichtet für das Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen (elenia). Im Fokus stehen dabei die Themen Dynamisches Verhalten des Verteilungsnetzes und Energiemanagement im Smart Building. Dafür wurden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie knapp eine Million Euro bereitgestellt.

Weiterlesen

Virtuelles Münzkabinett: 2.600 Jahre Münzen und Medaillen im Netz

Im April 2018 haben die TU Braunschweig und das Herzog Anton Ulrich-Museum (HAUM) gemeinsam die Professur für Alte Geschichte besetzt. Der Stelleninhaber Professor Johannes Wienand lehrt an der TU Braunschweig die Geschichte der griechisch-römischen Antike und leitet zugleich das Münzkabinett des HAUM. Aus dieser engen Zusammenarbeit ist nun ein Virtuelles Münzkabinett hervorgegangen, das im Internet frei zugänglich ist.

Weiterlesen

Asteroidenlander: Goodbye nach drei Hüpfern

Am 3. Oktober 2018 schloss der Lander MASCOT um 21:04 Uhr MESZ seine Erkundung auf der Oberfläche des Asteroiden Ryugu ab. Die Batterie hatte nach der Abtrennung von der japanischen Muttersonde Hayabusa2 mehr als 17 Stunden durchgehalten. Nach dem Touchdown auf dem Asteroiden und drei Hüpfern mittels des eingebauten Schwungarms haben die Instrumente Daten über die Zusammensetzung und Beschaffenheit des Asteroiden gesammelt.

Weiterlesen

Für Saturnmond-Mission: Einschmelzsonde getestet

Auf dem Langenferner bei Santa Caterina Valfurva an der Grenze der Lombardei zur Region Trentino in Italien fand der abschließende  Gletschertest der Enceladus-Explorer-Initiative (EnEx) unter Beteiligung der TU Braunschweig statt. Die Entwicklung dieser Sonde dient der Vorbereitung einer Raumfahrtmission zur Suche nach außerirdischem Leben auf dem Saturnmond Enceladus.

Weiterlesen

Wege jüdischer Jugendkultur nach 1918

Das internationale DFG-Projekt „Nationaljüdische Jugendkultur und zionistische Erziehung in Deutschland und Palästina zwischen den Weltkriegen“ hat seine Arbeit aufgenommen. Das Projekt ist am Institut für Erziehungswissenschaft  angesiedelt und wird für drei Jahre gefördert. Begleitend dazu zeigt eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek, wie sich jüdische Jugendliche im Nationalsozialismus auf die Auswanderung vorbereiteten.

Weiterlesen

Sauberkeit in der Lebensmittelproduktion

Die qualitätsgesicherte und effiziente Reinigung lebensmittelverarbeitender Anlagen stellt eine erhebliche Herausforderung dar. Das Verbundprojekt SensoRein, gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und koordiniert vom Institut für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik, legt die Grundlagen für eine sensorbasierte Überwachung des Reinigungsbedarfs und des Reinigungsergebnisses in geschlossenen Produktionsanlagen der Lebensmittelindustrie.

Weiterlesen

Erste THz-Richtfunkstrecke

Die Standardisierung von 5G NR, dem weltweit ersten Standard der nächsten Mobilfunkgeneration „5G“, steht kurz vor der Vollendung. Schon heute werden Datenverkehrsdichten von mehreren Terabytes pro Sekunde und pro Quadratkilometer prognostiziert. Im Projekt „ThoR“ stellen sich Wissenschaftsteams aus Europa und Japan zusammen mit Herstellern und Anwendern der Herausforderung, diese Datenmengen mittels THz-Richtfunkstrecken als Backhaul in das Kernnetz der Mobilfunkanbieter zu übertragen.

Weiterlesen

Studium und Lehre

Die Erstsemesterbegrüßung 2018 in Bildern

In einem rot-weißen Meer aus Fahnen starteten rund 2.600 der insgesamt 4.100 Studienanfängerinnen und Studienanfänger am 15. Oktober 2018 im Eintracht-Stadion in ihr Studium an der Technischen Universität Braunschweig. Einen Einblick von der Veranstaltung und der Infobörse am Zentralcampus gibt es in unserer Bildergalerie.

Weiterlesen

Studierendenzahl bleibt hoch

Das hohe Niveau der Vorjahreszahlen wird auch in diesem Wintersemester an der TU Braunschweig erreicht. Kurz vor dem Start des Vorlesungsbeginn am 15.10.2018 zeichnete sich ab, dass etwa wieder 20.000 Studierende eingeschrieben sein werden. Die Gesamtzahl der Studierenden liegt derzeit mit 19.820 geringfügig unter dem vergleichbaren Zeitpunkt des Vorjahres (19.850). Am Ende der Einschreibefrist waren im letzten Wintersemester insgesamt 20.116 Studierende immatrikuliert.

Weiterlesen

Willkommen, welcome, bienvenue

112 Nationen studieren in diesem Wintersemester an der TU Braunschweig. Im Haus der Kulturen wurden die neuen internationalen Studierenden jetzt mit einem großen Welcome Event begrüßt. Mit internationaler Musik, einer Kontaktmesse, einem Salsa Workshop, der Vorstellung des AStA und des Gauss-Haus-Projekts sowie großem Buffet und Party war es ein Highlight während des First Steps-Programms der Gauss-Friends.

Weiterlesen

Qualitätsoffensive Lehrerbildung: TU4Teachers erneut erfolgreich

TU4Teachers II, das Projekt zur Verbesserung der Studienqualität für Lehramtsstudierende, hat eine Fördersumme in Höhe von 3,2 Millionen Euro eingeworben. Im Rahmen der 2. Förderphase des Bundesprogramms „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ wird TU4Teachers vom 1.6.2019 bis zum 31.12.2023 weitergefördert. Ein Teilpojekte ist das „Classroom-Management-Training“.

Weiterlesen

Eine digitale Schnitzeljagd durch das mittelalterliche Braunschweig

Lautverschiebung, Benrather Linie, Konsonantismus – all das kommt auf Germanistikstudierende im zweiten Semester zu. Und viele von ihnen ächzen und fragen, wozu das alles? Dabei kann die Germanistische Mediävistik, also die mittelalterliche Sprach- und Literaturforschung, mehr Spaß machen, als sie annehmen. Wie, das zeigen zwei Wissenschaftlerinnen der TU Braunschweig – Professorin Dr. Regina Toepfer und Dr. Wiebke Ohlendorf.

Weiterlesen

Campus

Zu sehen ist der hauptberufliche Vizepräsident Dietmar Smyrek, der den Gewinnerinnen und Gewinnern der 5. Runde der CO2 Challenge den symbolischen Scheck überreicht.

Dank optimierter Lüftungsschaltung auf dem Siegertreppchen

Wer spart, gewinnt – so auch in der fünften Runde der CO₂-Challenge. Gewonnen haben diesmal die Mitarbeitenden der Institute für Straßenwesen und für Grundbau und Bodenmechanik: Ihr Gebäude in der Beethovenstraße 51b war in den Vormonaten bereits auf dem zweiten Platz und konnte sich dann im Juli und August als Sieger im Wettstreit um den niedrigsten Energieverbrauch durchsetzen. Vizepräsident Dietmar Smyrek gratulierte den Gewinnerinnen und Gewinnern zum Sieg.

Weiterlesen

Spielerisch erleben, wie wir 2050 arbeiten

Ob Videospiel, klassisches Brettspiel oder Virtual Reality, den Ideen waren keine Grenzen gesetzt: Hauptsache das Spiel macht künftige Arbeitswelten erlebbar. So entwickelten beim GameJam der TU Braunschweig fünf Teams mit 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Spiele, die die Arbeitswelten der Zukunft erlebbar machen und näherbringen sollten. Entwickelt wurde das GameJam-Konzept von einem vierköpfigen Team des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik.

Weiterlesen

Internationale Kooperationen: Zwei Verbindungsbüros und neue Projekte in Asien

Seit 20 Jahren gibt es das Deutsch-Chinesische Hochschulkolleg, über 30 Jahre ist die Partnerschaft mit der Tongji-Universität inzwischen alt. Begleitet von Institutsleitern und -leiterinnen sowie Nachwuchskräften reiste TU Braunschweig-Präsidentin Prof. Anke Kaysser-Pyzalla nach Shanghai. Dort gibt es jetzt erstmals ein Verbindungsbüro der TU Braunschweig, das Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler temporär nutzen können. Mindestens viermal kam der präsidiale Füllfederhalter zum Einsatz: Ein Memorandum of Understanding (Abkommen) festigt ab sofort die Partnerschaft der beiden Universitäten, drei weitere besiegeln Forschungsprojekte zur Standardisierung von Sicherheitstests für Lithium-Ionen-Batterien (Projekt BaSS der Battery LabFactory Braunschweig), zur Entwicklung von Mobilität und Verkehr in der Stadt Quingdao (EAST-CITIES) und zum Leichtbau und der Mobilität (unter Federführung der Open Hybrid LabFactory). Auch in Singapur hat die TU Braunschweig jetzt eine feste Anlaufstelle: Seit dem 15. Oktober gibt es auch dort ein Verbindungsbüro. Hier sollen unter anderem urbane Stadtentwicklung und Produktion erforscht werden. Allen voran: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) sowie des Instituts für Sustainable Urbanism (ISU).


Köpfe

Gabriela Schimmel-Radmacher wird neues Mitglied im Hochschulrat

Gabriela Schimmel-Radmacher ist seit dem 1. Oktober neues Mitglied des Hochschulrats der TU Braunschweig. Das hat der Senat einstimmig beschlossen. Sie folgt auf Professorin Bettina Rothärmel, die das Gremium aus persönlichen Gründen verlässt, um sich neuen beruflichen Aufgaben in Süddeutschland zu widmen. Schimmel-Radmacher leitet die Unternehmenskommunikation der Öffentlichen Versicherung Braunschweig.

Weiterlesen

Thomas Meinecke erhält Ricarda Huch Poetikdozentur 2019

Der Autor, Musiker und Texter Thomas Meinecke erhält für sein Werk den Preis der Ricarda Huch Poetikdozentur für Gender in der literarischen Welt 2019. Der Preis wird von der Stadt Braunschweig, der Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften, dem Braunschweiger Zentrum für Gender Studies und dem Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte gestiftet und umfasst ein Preisgeld von 7.000 Euro sowie einen dotierten Lehrauftrag im Sommersemester 2019.

Weiterlesen

Dr. Gavin O’Connor gemeinsam berufen von TU Braunschweig und PTB

Dr. Gavin O’Connor trat im September in einer gemeinsamen Berufung von TU Braunschweig und der Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) eine Stelle als Universitätsprofessor an. O’Connor war zuvor in der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission tätig. Forschungsschwerpunkte des analytischen Chemikers sind die Massenspektrometrie im Bereich biologische Messungen und chemische Metrologie.

Weiterlesen

In Kürze


Veranstaltungen

06.11.2018 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Meinungsmache in Braunschweig. Der Publizist Hermann Bote (ca. 1460-1520). Weiterlesen

07.11.2018 | 13:15 Uhr Uhr - 14:45 Uhr Uhr

Zuständigkeit des Küstenschutzes in lokaler Eigenverantwortung. Weiterlesen

07.11.2018 | 16:45 Uhr - 18:15 Uhr

Quanten. Felder. Bilder. Didaktik der Physik jenseits unserer Erfahrungswelt. Weiterlesen

12.11.2018 | 16:45 Uhr - 19:00 Uhr

Roboterlernen und ethische Fragen. Weiterlesen

13.11.2018 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Lüge – Notlüge – Statistik: Was ist dran an diesem Vorurteil?. Weiterlesen

29.11.2018 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Lesung mit Sibylle Lewitscharoff. Weiterlesen