Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Grundwasser-Monitoring in Niedersachsen als Basis für den Ressourcenschutz 15.05.2019 | 13:15 Uhr - 14:45 Uhr

Ein problemorientiertes und effektives Grundwasser-Monitoring auf regionaler Ebene ist die wichtige Grundlage für einen zielgerichteten Ressourcenschutz. Die intensive Messnetzpartnerschaft zwischen Wasserversorgungsunternehmen und dem Gewässerkundlichen Landesdienst im NLWKN sichert ein umfassendes Datenmanagement in der Fläche und stellt die Basis für nationale Berichtspflichten sowie für regionale und landesweite Auswertungen dar. Eine Verdichtung von hydrogeologischen und hydrochemischen Informationen zu den Aquiferen dient unmittelbar dem Systemverständnis. Durch Neu- und Ersatzbau von GW-Messstellen und einer Pflege und Wartung des Messstellenbestandes wird laufend die Qualität der Datenerhebung verbessert. Regionale Auswertungsergebnisse werden vorgestellt und potentielle Grundwassergefährdungen wie z.B. durch Küsten- und Salzstockversalzung thematisiert. Aber auch gerade die anthropogen verursachten Beeinträchtigungen der Trinkwassergewinnung durch Nitrat oder Spurenstoffe wie z.B. Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffe und deren Metaboliten sind Gegenstand der Diskussion.

Referent/in

Dipl.-Ing. Andreas Roskam, Gewässerkundlicher Landesdienst/Grundwasserschutz/Wasserversorgung/Landwirtschaft, NLWKN-Betriebsstelle Aurich

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →