Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Was heißt eigentlich „Akkreditierung“? 14.05.2019 | 16:45 Uhr - 18:30 Uhr

Alle Studiengänge in Deutschland (bzw. dem Europäischen Hochschulraum) sollen akkreditiert sein. Aber was heißt das? Warum ist es wichtig über diese Mindeststandards Bescheid zu wissen? Und was hat Bologna damit zu tun und warum ist das für meinen Auslandsaufenthalt relevant? Die Veranstaltung versucht Antworten zu erarbeiten und eine Brücke zu guter Lehre und zur Mitgestaltung des Studiums zu schlagen. Sie geht der Frage nach, inwieweit Studierende an der Vorbereitung eines Akkreditierungsverfahrens mitwirken können, welche Möglichkeiten und Hindernisse es gibt und wie innovative Lehr-/Lernkonzepte honoriert werden können. Zudem zeigt sie auf, wie Studierende als studentische Gutachter*innen an Akkreditierungsverfahren teilnehmen können und worauf sie achten sollten.

Referent/in

Laurenz Raddatz, Petra Wiesinger

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →