Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Vor 60 Jahren: „Keine Experimente“ – Die Adenauer-Ära zwischen absoluter Mehrheit und Berlin-Krise 1961, (1957-1961) 27.10.2017 | 13:45 Uhr - 15.15 Uhr

Im September vor 60 Jahren gelang das erste und bisher einzige Mal einer Partei in der nun schon 68-jährigen Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, bei der damals stattfindenden Bundestagswahl die absolute Mehrheit zu erringen. In der Hochphase des Kalten Krieges, des wirtschaftlichen und politischen Aufstiegs Westdeutschland war der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer mit diesem bisher unerreichten Ergebnis auf dem Zenit seiner Amtszeit angekommen. Die Mehrheit der Wähler wollte eben „keine Experimente“.
Ziel dieses Seminars ist es, sich sowohl in die Zeit der Prosperität der Bundesrepublik als auch der Ost-West-Konfrontation zu begeben und diese Zeit zu analysieren.

Termine:
27.10.2017 Konrad Adenauer und die sog. „Kanzlerdemokratie“
03.11.2017 Die Römischen Verträge – Gründung der EWG 1957
10.11.2017 Die zweite und dritte Berlin-Krise und der Schock des Mauerfalls, 1958 und 1961
17.11.2017 Innenpolitische Turbulenzen und Machterosion

Referent/in

L.-Maximilian Rathke, M.A.

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →