Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Transmedia Storytelling as Crossroad of Discourses: Industry, Fan and Scholarly 18.10.2016 | 09:45 Uhr - 11:15 Uhr

Im Rahmen des Literary and Cultural Studies Colloquium lädt das Institut für Anglistik und Amerikanistik zu folgendem Gastvortrag ein: Marie-Laure Ryan (Colorado): “Transmedia storytelling as crossroad of discourses: industry, fan and scholarly” The term transmedia storytelling has gone viral in media studies. But to what extent does it label a truly new phenomenon, different from the older concepts of adaptation and transfictionality ? What does it really mean to tell a story through different media, and under what conditions is it desirable? In this presentation I will examine several types of projects that could be considered “transmedia storytelling,” and I will contrast three types of discourses associated with the phenomenon: the discourse of the industry, the discourse of the fans, and scholarly discourse, in the hope of distinguishing scholarly discourse from the other two and defining some of its goals.

Zur Person: Die US-amerikanische Wissenschaftlerin Marie-Laure Ryan, Jahrgang 1946, ist auf dem Gebiet der Narratologie (der Wissenschaft vom Erzählen) eine zentrale und vielfach ausgewiesene Expertin. Sie wurde nach einem Studium der französischen, englischen und deutschen Literaturwissenschaft, der Linguistik sowie der Informatik – unter anderem in Göttingen – mit zahlreichen internationalen Fellowships bedacht, zum Beispiel mit dem National Endowment for the Humanities Fellowship (1998/99), als Fellow der Cornell Society for the Humanities (1999) und insbesondere mit dem renommierten Guggenheim Foundation Fellowship (2001/02). Die Forschungsarbeiten von Ryan sind unter anderem mit dem Modern Language Association (MLA) Prize for Independent Scholars (1991) und dem Aldo and Jeanne Scaglione Prize for Comparative Literary Studies der MLA (2002) ausgezeichnet worden. Zurzeit ist Ryan Scholar-in-Residence am English Department der University of Colorado (Boulder/USA).

Referent/in

Dr. Marie-Laure Ryan, University of Colorado

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →