Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Stichkanal nach Salzgitter – Zukunftsträchtiger Ausbau einer Bundeswasserstraße 01.11.2017 | 13:15 Uhr - 14:45 Uhr

Der im Jahr 1940 eröffnete Stichkanal nach Salzgitter (SKS) verbindet den Werkshafen der Salzgitter AG mit dem Mittellandkanal und genügt mit seinen derzeitigen Abmessungen nicht mehr den Anforderungen der modernen Binnenschifffahrt. Ziel ist der Ausbau zur Wasserstraßenklasse Vb. Der Vortrag wird auf die besonderen Planungsanforderungen eingehen, die u. a. in der Enge des Kanals und den Schwierigkeiten des Ausbaus bei laufendem Schiffsverkehr bestehen. Eine weitere Herausforderung stellt die Vereinbarkeit der Baumaßnahme mit den Belangen des Umwelt- und Naturschutzes dar. Bei dem Ausbau des Kanals und dem Ersatzneubau der westlichen Kammern der beiden Schleusen handelt es sich um das sechstgrößte neue Vorhaben aus dem vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 im Bereich der Binnenwasserstraßen.

Referent/in

Dipl.-Ing. Marc Oppermann, WNA Helmstedt

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →