Kategorie:

Stand der Technik – ist mein Forschungsergebnis neu? 14.06.2017 | 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Im Patentrecht bezeichnet der „Stand der Technik“ diejenigen Verfahren, Vorrichtungen oder Geräte, welche bereits bekannt sind und in irgendeiner Form veröffentlicht wurden. Wichtigste Bedingung für die Erteilung eines Patents ist es, dass die Erfindung neu ist und sich vom Stand der Technik abhebt. Die Recherche zum Stand der Technik hat entsprechend eine hohe Bedeutung. Doch nicht nur im Zusammenhang mit eigenen Erfindungen ist der Stand der Technik wichtig. Aufgrund von vertraglich festgelegten Klauseln in Projektverträgen ist es häufig notwendig, Patentrechte zu dem aktuellen „Stand der Technik“ zu ermitteln, um die freie Verfügbarkeit des Forschungsergebnisses zu gewährleisten.

Um allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern dieses wichtige Thema näher zu bringen und um es Erfinderinnen und Erfindern zu ermöglichen, ihre Erfindungen selbst einzuschätzen, lädt Sie die Technologietransferstelle der TU Braunschweig herzlich zum Vortrag „Recherche zum Stand der Technik“ ein.

Referent/in

Patentanwalt und Mediator Dipl.-Phys. Thomas Ahrens

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →