Kategorie:

St. Galler Weihnachtsspiel 07.12.2018 | 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Ein verwunderter Hirte (Prof. Cora Dietl). Bildnachweis: Lenke Kovács

Die Theatergruppe des Instituts für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen führt das „St. Galler Weihnachtsspiel“ aus dem 13. Jahrhundert auf – Premiere in Braunschweig

Um eine Botschaft geht es an Weihnachten: um die Frohbotschaft (griechisch: „Evangelium“) von der Geburt Christi. Dass es Boten (oder modern ausgedrückt: die Medien) keineswegs immer leicht haben, reflektiert ein Weihnachtsspiel aus dem 13. Jahrhundert, das die Theatergruppe des Instituts für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) aufführen wird. In Kooperation mit dem Institut für Germanistik, Prof. Dr. Regina Toepfer, der Technischen Universität Braunschweig findet die Premiere des „St. Galler Weihnachtsspiels“, liebevoll in Szene gesetzt unter der Leitung der Germanistin Prof. Dr. Cora Dietl (JLU), am 7. Dezember 2018 im Forum des Braunschweigischen Landesmuseums statt.

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →