Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Sportive Körper – Vermessene Ansprüche 09.03.2017 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Der Körper des Menschen gilt längst nicht mehr als nur ‚naturgegeben‘. In unserer modernen Gesellschaft wird er vielmehr als ein formbares und zu optimierendes Objekt interpretiert. Seine Ausmaße, Funktionen und Leistungen werden tagtäglich gemessen und mit den allgegenwärtigen Normen (Gewicht, Proportionen, Puls, körperliche Leistungsfähigkeit etc.) abgeglichen. Altersübergreifend bemüht sich heute ein Großteil der Bevölkerung dabei um einen sportiven Körper, der als Chiffre für Attraktivität, Gesundheit, und Jugendlichkeit gilt. Der Vortrag greift pointiert Beispiele heraus, in denen sich die Ansprüche an den sportiven Körper und seine messbaren Leistungen repressiv verselbstständigen können (Fitnesssucht, Pulsuhrenabhängigkeit etc.) und wirft die Frage nach der Angemessenheit und Vermessenheit von körperlichen Ansprüchen auf.

Referent/in

Prof. Dr. Ina Hunger, Georg-August-Universität Göttingen

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →