Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Rhythmen in der Vegetation 13.03.2018 | 18:30 Uhr - 19:45 Uhr

Für das Verständnis der Vegetation sind die folgenden Fragen interessant: Wie stimmt die innere Uhr einer Pflanze die molekularen und physiologischen Prozesse auf den sich rhythmisch wiederholenden Wechsel zwischen Licht und Dunkelheit ab? Um welche Uhrzeit wachsen Pflanzen am schnellsten? Woran kann eine Pflanze rechtzeitig das Herannahen der für sie ungünstigen Jahreszeit erkennen? Der Schwerpunkt des Vortrags liegt auf der Anpassung der Vegetation in den verschiedenen Klimazonen an die exogenen Rhythmen. Was hat die dendrologische Altersbestimmung mit Vegetationsrhythmen zu tun? Gibt es Barrieren für die Ausnutzung längerer Wachstumsperioden bei Klimaerwärmung und haben sie Auswirkungen auf Land- und Forstwirtschaft?

Referent/in

Prof. Dr. Dietmar Brandes, Institut für Pflanzenbiologie / Abt. Vegetationsökologie der TU Braunschweig; Mitglied der BWG

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →