Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Rassismuskritik und Hochschule – Wie kann Rassismuskritik gelebt werden? 08.05.2017 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Eine an demokratischen Prinzipien orientierte Universität muss das Ziel verfolgen, dass Zugänge weniger als zur Zeit von sozialen Zugehörigkeitsverhältnissen strukturiert sind. In diesem Sinne nähert sie sich der Idee an, grundsätzlich allen offen zu stehen. Dies setzt nicht nur bestimmte Strukturen innerhalb der Universität voraus. Es ist auch eine universitäre Kultur bedeutsam, die sich selbst und das von ihr produzierte Wissen reflektiert, wie es z.B. in den Diskussionen um das Themenfeld „Geschlechterverhältnisse und Macht“ bereits ansatzweise geschieht. Was dies heißt, soll rassismuskritisch erkundet werden.

Referent/in

Prof. Dr. Paul Mecheril, Oldenburg

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →