Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

»Ein deutscher Zwergenstaat und die Novemberrevolution«
Ehm Welks Roman »Im Morgennebel« und die Rezeption 6. September 2019 | 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Am 6. September veranstaltet das Institut in Kooperation mit der Akademie Regionale Gewerkschaftsgeschichte ein Symposium zu Ehm Welks Roman »Im Morgennebel«, der ein wichtiges und umfassendes literarisches Werk zur Novemberrevolution in Braunschweig war. Die Beiträge beschäftigen sich vor allem mit der Person des Autors und der spannenden Rezeptionsgeschichte des Romans, auch in der literarischen Kritik der DDR.

Referent/in

Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel und Gundolf Algermissen

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →