Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Naturwissenschaftliche Erkenntnisgewinnung als Kompetenz von Lernenden und Lehrenden 11.01.2017 | 16:45 Uhr - 18:15 Uhr

Kompetenzen der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung stehen seit längerer Zeit im Fokus der Bildungsforschung. In zahlreichen Forschungsvorhaben wurden hierzu theoretische Grundlagen erarbeitet, Kompetenzmodelle entworfen und Testinstrumente entwickelt. Historisch gehen diese auf die hypothetisch-deduktive Forschungslogik zurück, die in allen empirisch arbeitenden Wissenschaften dieselbe ist. Insofern handelt es sich bei den zugehörigen Denkweisen um eine fachübergreifende Kompetenz. Inwieweit Lernende und Lehrende diese erfolgreich zum Lösen wissenschaftlicher Probleme anwenden können, soll mit gängigen Methoden der Bildungsforschung untersucht werden. Die Testinstrumente unterscheiden sich mitunter in Details, teilweise aber auch in einigen grundlegenden konzeptionellen Aspekten. Im Vortrag werden die wissenschaftstheoretischen Grundlagen des Kompetenzbereichs „Erkenntnisgewinnung“ beleuchtet, etablierte Kompetenzmodelle vorgestellt und anhand eines aktuellen Testverfahrens diskutiert, wie eine reliable und valide Messung dieser fachübergreifenden Kompetenz möglich sein könnte.

Referent/in

Dr. Stefan Hartmann, Humboldt-Universität zu Berlin, Fachdidaktik und Lehr-/Lernforschung Biologie

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →