Kategorie:

Monsterwellen in Hannover – Besichtigung mit Wellenvorführung 12.11.2016 | 18:00 Uhr - 23:59 Uhr

Sturmfluten und Monsterwellen im Labor – das demonstriert das Forschungszentrum Küste (FZK) im Großen Wellenkanal (GWK). Seit 1996 ist das FZK führend bei der Untersuchung maritimer Strukturen und neuer Entwicklungen im Küstenschutz. Mit etwa 300 m Länge, 5 m Breite, 7 m Tiefe und Wellenhöhen bis zu über 3 m ist der GWK eine der größten Versuchseinrichtungen ihrer Art weltweit. Das FZK (www.fzk-nth.de) ist eine Gemeinsame Zentrale Einrichtung der Leibniz Universität Hannover und der Technischen Universität Braunschweig. Im Rahmen der „Leibniz-Nacht, die Wissen schafft“ (dem Pendant der TU-Night an der Universität Hannover) öffnet der Große Wellenkanal am Samstag, 12. November 2016, von 18:00 bis 24:00 Uhr seine Türen zu einem Tag der Offenen Tür. Vor Ort können die Besucher den Großen Wellenkanal besichtigen, sich eine wiederkehrende, etwa 30-minütige Wellenvorführung mit Erläuterungen ansehen und mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des FZK individuell diskutieren.

Referent/in

Mitarbeiter des Forschungszentrum Küste

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →