Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

„Mein Herz gleicht ganz dem Meere“: Literatur und Musik zum Thema „Meer“ 19.06.2017 | 17:30 Uhr - 19:00 Uhr

Das Meer übte in seiner unendlichen Weite und Tiefe von jeher eine große Anziehungskraft auf Maler, Dichter und Komponisten aus. Das Meer galt ihnen als Sehnsuchtsort, als Symbol für die „Lebensfahrt“ oder als Abbild der Seele. Sie ließen dem Meer verführerische Wasserwesen entsteigen oder erschufen Helden wie Odysseus und Sindbad, die das Meer bereisten. Viele Dichter verfassten Gedichte über das Meer (u.a. Goethe, Eichendorff, Heine, Lenau, Dehmel), die von Komponisten wie Beethoven, Mendelssohn oder Schubert in Musik gesetzt wurden. Auch Komponistinnen wie Clara Schumann, Fanny Hensel und Alma Mahler-Werfel widmeten sich in ihren Gedichtvertonungen dem Thema „Meer“. Neben Klavierliedern, Kantaten und Chören entstanden auch Symphonische Dichtungen (z.B. Debussys „La Mer“, Sibelius‘ „Die Okeaniden“), Symphonien (z.B. Vaughan Williams „Sea Symphony“) und Opern (z.B. Wagners „Fliegender Holländer“).

In diesem Seminar befassen wir uns, in vier Themenblöcken geordnet, mit Texten und Musik rund um das Thema „Meer“:

  • Das Meer als Daseinsmetapher
  • Das Meer als Landschafts- und Stimmungsbild
  • Verführerische Wasserfrauen: Meerjungfrauen und Sirenen
  • Seefahrer: antike und andere Helden

Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Referent/in

Dr. Petra Zimmermann

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →