Kategorie: | Veranstaltungsgruppe:

Mehrsprachigkeit als Lernanlass im Deutschunterricht 17.01.2017 | 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Ringvorlesung Kinder in der Migrationsgesellschaft: Voneinander lernen – Mehrsprachigkeit als Lernanlass im Deutschunterricht. Sprachliche Heterogenität ist an deutschen Schulen keine Ausnahme, sondern der Regelfall. Die gängige Vorgehensweise zum Umgang mit Mehrsprachigkeit besteht darin, L2-LernerInnen außerhalb des monolingual deutsch ausgerichteten Regelunterrichts in gesonderten Fördergruppen zu unterrichten und im Rahmen dieser Förderstunden L2-spezifische sprachliche Bereiche anwendungsbezogen aufzuarbeiten. Damit werden die Herkunftssprachen dieser Kinder nicht in den Unterricht integriert. In unserem Vortrag wollen wir deshalb Vorschläge unterbreiten, wie die sprachliche Heterogenität innerhalb einer Klasse als Lerngelegenheiten genutzt werden können, sowohl für L1- als auch L2-LernerInnen.

Referent/in

Dr. Verena Wecker und Dr. des. Anja Binanzer, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Zur Website der Veranstaltung →
Veranstaltung im Kalender speichern →